Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Filmfestival „Menschenwürde, Gleichheit, Gerechtigkeit“ lädt Besucher ab 1. Dezember ein

Gesellschaft 16.11.2018 | 15:53

MINSK, 16. November (BelTA) – Der Filmfestival unter dem Motto „Menschenwürde, Gleichheit, Gerechtigkeit“ wird am 1. Dezember in Minsk eröffnet, teilten die Organisatoren mit.

Das Festival wird 10 Tage dauern. Alle Filme werden im Kinohaus „Pionier“ gezeigt. Ihre Streifen präsentieren Regisseure aus Armenien, Brasilien, Großbritannien, Deutschland, Israel, Iran, Italien, den USA und Frankreich. Im Mittelpunkt aller Werke steht der Mensch. Er wird als eine Persönlichkeit dargestellt, die einen respektvollen Umgang verdient. Das Festival wird mit dem Jean-Marc Valees Drama „Dallas Buyers Club“ eröffnet. Hauptdarsteller sind Jared Leto und Matthew McConaughey. Darauf folgen bekannte preisgekrönte Filme „Xingu“, „Track 143“, „Get – Der Prozess der Viviane Amsalem.“ Kinderfilme werden durch zwei Streifen vertreten sein: Komödie „Auf Augenhöhe“ und Drama „Nach dem Urteil.“

„Seit über 10 Jahren versuchen wir, auf aktuelle Fragen der Gegenwart Antworten zu finden. Vor 70 Jahren wurde mit der Allgemeinen Menschenrechtserklärung ein historisches Dokument unterzeichnet“, sagte UN-Koordinator des Filmfestivals Wiktor Radiwinowski. „Das Recht auf Menschenleben, das Recht auf ein Leben in Frieden ohne Angst und Not, das Recht auf Gesundheit und Bildung – diese Werte sind uns heilig. Die Begriffe wie Gleichheit, Gerechtigkeit und die Menschenwürde dienen dazu, Gewalt vorzubeugen und den Weltfrieden aufrechtzuerhalten“, sagte er.

Das Festival wird traditionell am 1. Dezember eröffnet – an diesem Tag feiert die ganze Welt den Welt-AIDS-Tag. „Wir wollen unsere belarussischen Zuschauer auf die Bedeutung der allgemeinen Menschenrechte, auf die universellen Werte aufmerksam machen. Wir wollen zeigen, wie wichtig es ist, wenn in der Gesellschaft Kooperation, Verständigung und gegenseitiger Respekt die Oberhand gewinnen. Unsere Filmvorführungen sind bekannt und lassen niemanden kalt. Und das ist der Beweis dafür, dass das Festival seiner hohen Mission entspricht“, fügte Radiwinowski hinzu.

Organisatoren des Filmfestivals sind zum 11. Mal die EU-Repräsentanz und die UNO-Vertretung in Belarus.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk