Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Forum „Junge Wissenschaftler als Priorität des Unionsstaates“ findet am 13.-14. November statt

Gesellschaft 08.11.2018 | 14:01
Archivfoto
Archivfoto

MOSKAU, 8. November (BelTA) - Belarussisch-russisches Expertenmedienforum „Junge Wissenschaftler als Priorität des Unionsstaates“ findet am 13.-14. November statt. Das gaben die Veranstalter bekannt.

Beim Forum besprechen junge belarussische und russische Wissenschaftler, Leiter der akademischen Institute, Rektoren der bekannten Hochschulen Kooperation bei der Heranbildung der Arbeitskräfte, behandeln Pläne im Bereich der grundlegenden Wissenschaft mit Rücksicht auf ihren angewandten Charakter und Resultate. Man geht auf hochtechnologische Forschungen auf dem Gebiet der Naturwissenschaften, Medizin, Hydrometeorologie, Landwirtschaft ein.

Am Forum nehmen Staatssekretär des Unionsstaates Grigori Rapota, Vorsitzender des Rates der jungen Wissenschaftler der Nationalen Akademie der Wissenschaften von Belarus Andrej Iwanez, Vorsitzender des Rates der jungen Wissenschaftler der Belarussischen staatlichen landwirtschaftlichen Akademie Jewgenie Plewko, Rektor der russischen Staatlichen akademischen Universität der Geisteswissenschaften Denis Fomin-Nilow, Rektor der staatlichen technischen Universität Nowossibirsk Anatoli Batajew teil. Der Präsident der Russischen Akademie der Wissenschaften Alexander Sergejew begrüßt die Teilnehmer per Videokonferenz.

Veranstalter des Forums sind Ständiges Komitee des Unionsstaates und Internationale Nachrichtenagentur „Rossija segodnja“ („Russland heute“).

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk