Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Gegenseitige Visaanerkennung zwischen Belarus und Russland: Politischer Beschluss erwartet

Gesellschaft 10.07.2019 | 10:33
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 10. Juli (BelTA) – Für die Unterzeichnung des Abkommens über die gegenseitige Visaanerkennung ist technisch alles fertig. Es ist nur der politische Beschluss erforderlich. Das erklärte der Staatssekretär des Unionsstaates, Grigori Rapota, in einem Programm bei Belarus 1, wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtet.

„Der Entwurf wurde durchgearbeitet. Er soll nur unterzeichnet werden“, bemerkte Grigori Rapota.

Ihm zufolge sei Russland bereit, das Dokument zu signieren. Derzeit werde es von der belarussischen Seite abgestimmt. „So viel ich weiß, wird die belarussische Seite das Dokument endgültig abstimmen. Technisch machten wir alles. Derzeit warten wir auf den politischen Beschluss“, fügte der Staatssekretär des Unionsstaates hinzu.

Im April informierte das Außenministerium von Belarus ausführlich über die Vorbereitung und den Inhalt des Abkommens über die gegenseitige Visaanerkennung mit Russland.

Das Abkommen über die gegenseitige Visaanerkennung zwischen Belarus und Russland sollte im Dezember 2018 in der Sitzung des Ministerrats des Unionsstaates in Brest signiert werden. Belarus konnte zu dieser Zeit alle innerstaatlichen Verfahren nicht abschließen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk