Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Geistliche schenken ihrer kleinen Heimat bronzene Skulptur des Erzengels Michael

Gesellschaft 21.08.2019 | 16:21

BREST, 21. August (BelTA) - Geistliche schenken ihrer kleinen Heimat, dem Agrarstädtchen Rubel, bronzene Skulptur des Erzengels Michael. Das teilte der Abteilungsleiter für Kultur des Exekutivkomitees des Kreises Stolin Wassili Saruba mit.

„Das haben die Geistlichen, gebürtige Rubeler initiiert. Über 200 Geistliche aus dieser Siedlung sind im geistigen Bereich in Belarus und Russland tätig. Im Jahr der kleinen Heimat haben sie beschlossen, ihrer Diözese ein Geschenk zu machen. Diese Frage wurde im Kulturministerium, in der Diözese, in der Sitzung des Koordinierungsrates für Bewahrung des Geschichts- und Kulturerbes beim Kreisexekutivkomitee vereinbart. Dieses würdige Denkmal ist ein richtiges Kunstwerk. Auf dem Territorium einer Dorfkirche wird selten solch eine mächtige bronzene Skulptur installiert“, betonte Wassili Saruba.

Die Skulptur steht im Agrarstädtchen Rubel auf dem Territorium der Erzengel-Michael-Kirche. Die Höhe der Skulptur ist 2,8m. Der Autor des Projekts ist der belarussische Bildhauer Alexander Schomow.

„Am Projekt haben schon etwa 100 Geistliche, gebürtige Rubeler mitgewirkt. Die Skulptur kostete $35Tsd. Man muss noch das Territorium neben der Kirche gestalten. Hoffentlich sind die Arbeiten bis zum 19. September zu Ende und wird das Denkmal am Gedenktag an das Wunder des Erzengels Michael in Chonai eingeweiht“, erzählte der Vorsteher Erzpriester, Pjotr Lipski.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk