Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Internationaler Bibliothekarkongress findet in Minsk am 18./19. Oktober statt

Gesellschaft 16.10.2018 | 19:53
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 16. Oktober (BelTA) — Der internationale Kongress „Bibliothek als Kulturphänomen“ wird in der Nationalbibliothek von Belarus in Minsk am 18./19. Oktober durchgeführt. Das gaben die Organisatoren der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Am Kongress nehmen führende Bibliotheksspezialisten, Vertreter wissenschaftlicher Forschungsorganisationen und Bildungseinrichtungen, Entwickler und Hersteller der Software, Hardware und Informationsprodukte aus Aserbaidschan, Belarus, Polen, Russland, den USA und der Ukraine teil.

Das Hauptthema des Forums ist „Komfortable Bibliotheksumgebung: neue technologische und materiell-technische Lösungen“. Die Delegierten werden Projektierung, Bau und Nutzung der Bibliothekgebäude, ihre Architektur, Design und Raumorganisation, Sicherheitstechnologien und Wolkenberechnungen erörtern, Informationsrecherchesysteme präsentieren sowie Arbeit digitaler Bibliotheken und anderer Online-Ressourcen analysieren.

Am Rande des Kongresses finden Präsentationen, Meisterklassen und Rundtische statt. Am Eröffnungstag des Forums werden Sieger des 26. Landesweiten Wettbewerbs „Bibliothek als Zentrum der nationalen Kultur“ ausgezeichnet. Am 19. Oktober können alle Interessierten die Vorlesung des US-Bibliothekars Charles Forrest besuchen.

Während des Forums wird die Ausstellung „Bibliotheken der Zukunft: Technologie, Gebäude, Anlagen“ arbeiten.

Die Organisation des Kongresses erfolgt durch das Kulturministerium von Belarus und die Nationalbibliothek.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk