Mobile Version
EG
Projekte
Services
Staatsorgane

Internationales Sendezentrum der 2. Europaspiele nimmt am 17. Juni seine Arbeit auf

Gesellschaft 06.06.2019 | 16:52

MINSK, 6. Juni (BelTA) – Für die Live-Übertragung der 2. Europäischen Spiele wird am 17. Juni in Minsk das Internationale Sendezentrum seine Arbeit aufnehmen. Der belarussische Premier Sergej Rumas hat heute das Zentrum in der Fußballmanege besucht.

Die Wettkämpfe der Europaspiele 2019 in Minsk werden in 130 Staaten übertragen, darunter in 47 Länder Europas. Belarus wird somit eine Imagewerbung in Europa und der Welt machen.

Das Sendezentrum verfügt über alle notwendigen Anlagen für eine 24-h-Übertragung und über genügend technische Räume. Von hier aus werden alle Aktivitäten der TV-Brigaden und die Funktion technischer Mittel koordiniert. Das Zentrum ist zuständig für die Bildung eines Spiel-Archivs, Bearbeitung von Sendematerial, Erstellung von Videosequenzen und reibungslose Arbeit von Sportkommentatoren. Das Zentrum wird Nachrichtenagenturen und TV-Sender mit Nachrichtenmaterial versorgen.

„Das Internationale Sendezentrum wird seine Arbeit am 17. Juni aufnehmen. Die Gesamtfläche aller technischen Räume und Büros beträgt 3,8 Tsd. Quadratmeter“, erzählte Leiter des Zentrums Dmitri Schilo. „Alle Klimaanlagen sind funktionsfähig, Brandschutz- und Alarmsysteme sind intakt. Die Stromversorgung wurde aufgrund der Bedeutung des Sportforums modernisiert.“

„Das Zentrum erfüllt im Grunde genommen konkrete Aufgaben – Information sammeln, Video bearbeiten, Sportergebnisse strukturieren, bearbeiten und an internationale TV-Sender weiterleiten“, führte Schilo aus.

Für die Produktion des internationalen TV-Signals ist das spanische Unternehmen International Sports Broadcasting (ISB) als Hostbroadcaster zuständig. Die ISB-Chefin Ursula Romero hat mehrere Großevents technisch betreut und wird vor Ort für die hohe Bild- und Soundqualität zuständig sein.

Die 2. Europaspiele werden in Minsk am 21./30. Juni 2019 unter der Ägide der Europäischen Olympischen Komitees ausgetragen. Medaillensätze werden in 15 Sportdisziplinen ausgespielt. Daran nehmen mehr als 4 Tsd. Sportler aus 50 Ländern teil. Zum ersten Mal wurden die Europaspiele im Juni 2015 in der Hauptstadt Aserbaidschans Baku durchgeführt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk