Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Karljukewitsch: Leser ist Hauptredakteur der regionalen Massenmedien

Gesellschaft 20.11.2019 | 14:56
Alexander Karljukewitsch. Archivfoto
Alexander Karljukewitsch. Archivfoto

KREIS SMOLEWITSCHI, 20. November (BelTA) - Leser und Benutzer der sozialen Netzwerke sind Hauptredakteure der regionalen Massenmedien. Diese Meinung äußerte der Informationsminister, Alexander Karljukewitsch, beim Seminar der staatlichen Presse des Gebiets Minsk „Regionale Massenmedien im Zeitalter der Digitalisierung: neue Formate und Wettbewerbsfähigkeit auf dem Medienmarkt“.

„Täglich tauchen neue Formate im Medienraum auf. Trotz ständiger Verbesserung kommen wir zu spät. Beim Seminar werden Probleme unserer Kollegen aus den Regionen besprochen. Das ist auch eine Möglichkeit, die Forderungen unseres Hauptredakteurs – des Lesers, Benutzers der sozialen Netzwerke zu erörtern: eben er bestimmt die Agenda der Region“, betonte Alexander Karljukewitsch.

Das Seminar findet in Belarus zum fünften Mal statt. Solche Veranstaltungen werden in den Gebieten Witebsk, Mogiljow, Gomel und Brest durchgeführt. „Hoffentlich finden wir neue Fragen und Themen, die in die gesetzgebende Basis, Praxis und methodische Bildungsformate der journalistischen Fakultät der Belarussischen staatlichen Universität eingebettet werden müssen. An diesen Seminaren nehmen immer Menschen teil, die Content analysieren, die Beziehungen zwischen Redaktionen der Massenmedien und Verbrauchern von Texten und audiovisuellen Informationen vom soziologischen Standpunkt aus präsentieren können“, glaubt der Minister.

Das Gebietsseminar findet im Kreis Smolewitschi im Chinesisch-belarussischen Industriepark „Great Stone“ statt. Daran beteiligen sich Vizevorsitzende der Stadt- und Kreisexekutivkomitees, die Sozialbranche betreuen; Leiter der staatlichen regionalen Massenmedien; Leiter der Abteilungen für Ideologie, Kultur und Jugendangelegenheiten der Stadt- und Kreisexekutivkomitees; eingeladene Experten in Kommunikationsbranche; Vertreter der journalistischen Fakultät der Belarussischen staatlichen Universität.

Man bespricht die Arbeit der Staatsorgane in Medienbranche, Vorbereitung von Journalisten, Förderung von Privatkontent im Internet, Technologien für Design und Zeitungsumbruch. Im Rahmen des Seminars wurden auch die Siegerinnen und Sieger des landesweiten schöpferischen Wettbewerbs im Rahmen des Jahres der kleinen Heimat ausgezeichnet.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk