Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Konferenz „Belarus in Flammen des ersten Weltkrieges“ findet in Minsk und Smorgon statt

Gesellschaft 17.10.2018 | 15:26
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 17. Oktober (BelTA) - Die internationale wissenschaftliche Konferenz anlässlich des 100. Jahrestages seit dem Ende des Ersten Weltkrieges findet in Belarus statt. Das teilte stellvertretender Direktor für wissenschaftliche Arbeit des Instituts für Geschichte der Nationalen Akademie der Wissenschaften von Belarus, Wadim Lakisa, mit.

Wadim Lakisa bemerkte, dass die Konferenz „Belarus in Flammen des ersten Weltkrieges“ am 25.-26. Oktober stattfindet. Der erste Tag der Konferenz wird in Minsk organisiert. Am zweiten Tag zieht die Konferenz nach Smorgon um, das von hundertjährigen Ereignissen weitestgehend betroffen wurde. Während der Konferenz will man eine Plenarsitzung, thematische Sektionen durchführen, eine Ausgabe präsentieren, die dem Ersten Weltkrieg und den Ergebnissen in Belarus gewidmet ist. Am zweiten Tag besuchen die Teilnehmer des Forums Landeskundemuseum Smorgon, wo die Ausstellung durchgeführt wird, die den Ereignissen 1914-1918 gewidmet ist. In Smorgon wird eine Totenmesse für die Opfer des Ersten Weltkrieges und eine Gedenkstunde abgehalten.

„Insgesamt hält man etwa 40 Vorträge über verschiedene Aspekte und Probleme des Ersten Weltkrieges“, sagte stellvertretender Direktor für wissenschaftliche Arbeit des Instituts für Geschichte der Nationalen Akademie der Wissenschaften von Belarus. Er fügte hinzu, dass an der Veranstaltung Wissenschaftler aus Belarus und Russland teilnehmen. Im Voraus vereinbarten ihre Teilnahme an der Konferenz Vertreter der Botschaften der USA und Deutschland.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk