Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Maßnahmenplan zum Bildungsjahr von Belarus und China in Peking unterzeichnet

Gesellschaft 02.11.2018 | 19:33

MINSK, 2. November (BelTA) – In Peking wurde der Maßnahmenplan für das Jahr 2019 unterzeichnet, das in Belarus und China zum Jahr der Bildung ausgerufen wurde. Die Unterzeichnung fand im Rahmen der 3. Sitzung des belarussisch-chinesischen Regierungskomitees für Zusammenarbeit am 2. November statt, wie die belarussische Botschaft in China mitteilt.

Im Mittelpunkt der Sitzung, die unter Vorsitz des stellvertretenden Leiters der Präsidialverwaltung Nikolai Snopkow und des Mitglieds des Politbüros der Kommunistischen Partei Chinas Guo Shengkun stattfand, standen Fragen der Kooperation, Umsetzung der Entscheidungen der 2. Sitzung des Komitees (August 2016 ) und kurzfristige Zukunftsaufgaben.

Ihre Vorträge hielten in der Sitzung Sekretäre des gemeinsamen Komitees – Vizeminister für Auswärtige Angelegenheiten Andrej Dapkjunas und Vizeaußenminister Chinas Zhang Hanhui.

An den Diskussionen nahmen Leiter und Vorsitzende der Kommissionen für wirtschaftliche Kooperation und Handel, für wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit, für Sicherheitskooperation, Bildungszusammenarbeit und kulturelle Kooperation.

Im Anschluss an die Sitzung wurden mehrere Abkommen unterzeichnet, darunter das abschließende Sitzungsprotokoll des Komitees, der Kooperationsplan zwischen Kulturministerium der Republik Belarus und dem chinesischen Ministerium für Kultur und Tourismus für den Zeitraum 2019-2020.

Die vierte Sitzung des Komitees findet 2020 in Minsk statt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk