Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Nationaler Bericht über Städtebau, Wohnungswirtschaft und Bodennutzung in Genf präsentiert

Gesellschaft 09.10.2019 | 14:55
Foto Pixabay
Foto Pixabay

MINSK, 9. Oktober (BelTA) - Nationaler Bericht über Städtebau, Wohnungswirtschaft und Bodennutzung von Belarus wurde im schweizerischen Genf in der 80. Sitzung des Ausschusses für Städtebau, Wohnungswirtschaft und Bodennutzung der Eurasischen Wirtschaftskommission der UNO präsentiert. Das gab der Pressedienst des Ministeriums für Bauwesen und Architektur von Belarus bekannt.

In der Forschung werden Empfehlungen zur Verbesserung der staatlichen Städte-, Wohnungs- und Bodenpolitik, Modernisierung des Wohnungsfonds gegeben. Die Publikation wurde in der englischen Sprache veröffentlicht. Bald wird sie ins Russische übersetzt und an die zuständigen Staatsverwaltungsorgane weitergeleitet.

Der Vizeminister für Architektur und Bauwesen von Belarus, Oleg Schwez, präsentierte den nationalen Bericht. Er betonte die Wichtigkeit einer konstruktiven Zusammenarbeit mit dem EAWK-Ausschuss der UNO und unterstrich, dass belarussische Experten aktiv an der Entwicklung von EAWK/UNO-Programmdokumenten mitwirken, internationale Foren besuchen. Auf regelmäßiger Grundlage tauschen sie Delegationen aus.

Während des Besuches der belarussischen Delegation wurde über die Verwirklichung des EAWK/UNO-Projekts „Errichtung von Wohnungen aufgrund energieeinsparender und umweltfreundlicher Technologien am Beispiel von Grodno“ beraten. Man hat den Besuch der EAWK/UNO-Mission in Belarus Anfang 2020 zur Besprechung des Konzepts vereinbart. Für den Mai wurde die Durchführung des gemeinsamen internationalen Seminars in Minsk für nachhaltige Wohnungswirtschaft, Energieeffizienz, Entwicklung von „Smart-Cities“ eingeplant.

In der ständigen Repräsentanz von Belarus bei der UN-Abteilung und anderen internationalen Organisationen in Genf wurde erzählt, dass der vorige Nationale Bericht 2008 bekanntgegeben wurde. Internationale Experten bemerkten, dass die Republik seit der ersten Publikation wesentlichen Fortschritt bei der Stadtverwaltung und Wohnungsbau, Verbesserung der Bodennutzung und Verwaltung von Bodenressourcen erreicht hat. Das Land passt nationale Gesetzgebung an, führt die besten internationalen Praktika ein.

Die wichtigsten Prioritäten der städtebaulichen Politik von Belarus, die auch im Staatsprogramm „Wohnungsbau“ für 2016-2020 festgeschrieben sind, hängen mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung und der Genfer UN-Charta zum nachhaltigen Wohnungsbau zusammen.

An der 80. Sitzung des Ausschusses für Städtebau, Wohnungswirtschaft und Bodennutzung der Eurasischen Wirtschaftskommission der UNO nahmen 218 Vertreter aus 42 Ländern der Region teil. Sie besprachen nachhaltige Entwicklung der Wohnungswirtschaft und der Städte, Verwaltung von Bodenressourcen und Bodennutzung, Immobilienmarkt, Vorbereitung der Nationalen Berichte für die Länder der EAWK/UNO-Region.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk