Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

OVKS-Staaten tauschen Erfahrungen über Kontrolle der visafreien Einreise der Ausländer aus

Gesellschaft 18.06.2019 | 12:07

MOSKAU, 18. Juni (BelTA) - Die Sitzung des Koordinierungsrates der Leiter der zuständigen Behörden der OVKS-Mitgliedsstaaten zur Bekämpfung der illegalen Migration findet am 20. Juni in der kirgisischen Stadt Tscholponata statt. Das sagte der OVKS-Pressesekretär Wladimir Sainetdinow.

Die Teilnehmer der Veranstaltung wollen die Migrationssituation in den OVKS-Mitgliedstaaten und die Wirksamkeit von Maßnahmen zur Bekämpfung der illegalen Migration erörtern, eine Entscheidung über die weitere Arbeit am Entwurf des Abkommens über die Zusammenarbeit der Mitgliedsstaaten der Organisation des Vertrages über kollektive Sicherheit bei der Bekämpfung der illegalen Migration treffen sowie die Ergebnisse des regionalen OVKS-Einsatzes „Nelegal“ besprechen und den Sekretär des Koordinierungsrates ernennen.

„Darüber hinaus will man die Erfahrungen der OVKS-Mitgliedsstaaten über die Kontrolle der Einreise, des Aufenthalts und der Ausreise von visafrei gekommenen Ausländern sowie über Verhinderung von Scheinehen durch Migranten zu ihrem gesetzmäßigen Aufenthalt auf dem Territorium der OVKS-Staaten beraten“, fügte der Pressesekretär hinzu.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk