Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Partnerstädte von Belarus und Polen stärken Wirtschafts- und Investitionszusammenarbeit

Gesellschaft 29.11.2019 | 16:06
Während des Treffens
Während des Treffens

MOLODETSCHNO, 29. November (BelTA) – Die Partnerstädte von Belarus und Polen stärken Wirtschafts- und Investitionszusammenarbeit. Das erklärte der Vorstandsvorsitzende der belarussischen öffentlichen Organisation „Partnerstädte“, Boris Batura, beim fünften Treffen der Partnerstädte von zwei Staaten in Molodetschno.

„Heute bezweifeln wir nicht die Schlüsselrolle der Kommunalbehörden nicht nur in Handel, Wirtschaft, Geschäftskooperation, bei der Änderung der Lebensqualität der Bevölkerung, sondern auch bei der Bildung des geistigen Bestandteils der guten Nachbarschaft, unterstrich Boris Batura. Dabei ist eine freundliche Atmosphäre unter Anhängern und Teilnehmern der Partnerschaftsbewegung prinzipiell wichtig. Solche Treffen unterstützen den Geist der Solidarität und nachhaltiges Interesse an der Zusammenarbeit. Eben deshalb führen wir sie einmal alle zwei Jahre der Reihe nach mit polnischen Partnern durch. Wir trafen uns schon in Brest und Białystok, Grodno und Baranowitschi. Diesmal wird das Treffen in Molodetschno ausgerichtet“. Der Leiter der öffentlichen Organisation bedankte sich bei der Führung der Stadt und Einrichtungen für das Zusammenwirken bei der Vorbereitung des Forums und die Möglichkeit, sich mit der Tätigkeit der örtlichen Betriebe vertraut zu machen.

Er sprach seine Dankbarkeit dem Exekutivkomitee des Gebiets Minsk für die Unterstützung des Forums in der Region und den Botschaftern Polens und Belarus für die Hilfe bei der Lösung von organisatorischen Fragen aus.

„Zweifellos stehen Wirtschaft und Investitionen auf der Prioritätenliste. Das Niveau der interregionalen Zusammenarbeit auf dem Gebiet bestimmt die allgemeinen Werte des Warenumsatzes zwischen unseren Staaten“, machte Boris Batura aufmerksam.

Er erinnerte, dass Polen 6. außenwirtschaftlicher Partner von Belarus nach Handelsvolumen und 5. Investor in die Wirtschaft des Landes ist. „Städte und Regionen von Belarus und Polen haben über 80 Abkommen in verschiedenen Bereichen unterzeichnet. Im Januar/September dieses Jahres machte der gegenseitige Warenumsatz gute $2 Mrd. aus. Das ist um 4% mehr gegenüber dem Vorjahr. Innerhalb von 9 Monaten betrug der Dienstleistungsumsatz $328,3 Mio. Der größte Anteil machen Transport- und Baudienstleistungen aus“, resümierte der Leiter der Organisation.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk