Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Rapota: Minsker Buchmesse ist nach 25 Jahren sehr gefragt

Gesellschaft 06.02.2019 | 15:13

MINSK, 6. Februar (BelTA) – Die Minsker Internationale Buchmesse wird seit 25 Jahren organisiert. Diese Tatsache spricht dafür, dass sie sich bewährt hat und sehr gefragt ist. Das erklärte Staatssekretär des Unionsstaates Grigori Rapota in seiner Eröffnungsrede vor Teilnehmern und Besuchern der 26. Minsker Buchmesse.

„Eine Ausstellung, die ihr 5-jähriges Bestehen gefeiert hat, gilt bereits als bewährt und gefragt. Ihre Ausstellung hat das 25-jährige Jubiläum gefeiert – diese Tatsache spricht für sich selbst“, sagte Rapota.

Das Buchforum sei erstaunlich groß, sagte er. „Was auffällt ist die große Zahl ausländischer Aussteller. Es erfreut auch, dass die russische Literatur so großräumig präsent ist und einen wichtigen Platz einnimmt. Die Ausstellung zeichnet sich zudem durch eine große Genrevielfalt aus“, betonte der Staatssekretär.

Die 26. Minsker Internationale Buchmesse findet unter dem Motto „Mehr als Bücher“ am 6./10. Februar im Verwaltungskomplex statt. Das Buchforum wird auf der Plattform von rund 3 Tsd. qm durchgeführt, wo mehr als 300 Aussteller präsentiert werden. Die Anträge wurden von Vertretern aus 35 Ländern gestellt. Auf der Ausstellung sind im laufenden Jahr etwa 60 Tsd. Einwohner und Gäste der Hauptstadt erwartet. Die Organisatoren sind das Informationsministerium, die Stadtregierung Minsk und der Schriftstellerverband von Belarus. Die Mitveranstalter sind das Außenministerium, das Bildungsministerium, das Kulturministerium, die Buchhandlung „Belkniga“ und der Verlag „Makbel“.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk