Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Schauspielhaus Mogiljow tritt dem Verband „Seidenstraße“ bei

Gesellschaft 20.07.2018 | 17:20

MOGILJOW, 20. Juli (BelTA) – Das Schauspielhaus Mogiljow hat die Aufnahme in den Verband „Seidenstraße“ beantragt, teilte das Kulturministerium mit.

Die globale Idee einer neuen Seidenstraße sei eine chinesische Initiative, die von anderen Staaten, darunter Belarus, unterstützt werde. Sie umfasse mehr als nur Handel und Warentransit von Asien nach Europa. Sie beinhalte gemeinsame Projekte in vielen Bereichen, unter anderem in Kultur und Kunst.

Bis dato sind zwei weitere belarussische Theater dem Verband beigetreten – das Nationale Akademische Janka-Kupala-Theater und das Nationale Akademische Große Opern- und Balletttheater.

„Mit dem Beitritt zum Verband „Seidenstraße“ kann unsere Schauspielgruppe an seinen Programmen teilnehmen. Hinzu kommt der Austausch von Gastspielen, die Ausbildung und Organisation von Meisterklassen. Die Hauptsache – unsere Theatertruppe nach mit Gastspielen nach China reisen“, teilte ein Theater-Sprecher mit.

In diesem Jahr wurde auf der Theaterbühne zum ersten Mal die traditionelle chinesische Oper aufgeführt. Am 7. Juni kam eine chinesische Theatergruppe aus Shenzhen nach Mogiljow.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk