Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Schriftsteller des Gebiets Minsk und des chinesischen Chongqing werden zusammenarbeiten

Gesellschaft 06.11.2018 | 13:56
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 6. November (BelTA) – Vertreter der Minsker Gebietsabteilung der öffentlichen Vereinigung „Schriftstellerverband von Belarus“ und des Verbands der literarischen und künstlerischen Kreise der Stadt Chongqing haben das Abkommen über den Kulturaustausch unterzeichnet. Die Zeremonie fand heute während des Besuchs der Delegation der Volksrepublik China in Minsk statt, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Die Vorsitzende der Minsker Gebietsabteilung der öffentlichen Vereinigung Swetlana Bykowa bemerkte, das Abkommen sehe den Austausch von Delegationen sowie Übersetzungen, Präsentationen und Herausgabe von Werken der markanten Literaturschaffenden von Belarus und China vor. „Das Dokument setzt die jährliche Planung gemeinsamer kultureller Veranstaltungen voraus. Konkrete Pläne für 2019 werden zum Ende laufenden Jahres bekannt gegeben“, fügte sie hinzu.

Der Vorsitzende des Verbands von Chongqing äußerte die Hoffnung auf die Entwicklung der aktiven Zusammenarbeit zwischen den Regionen. Ihm zufolge sei die Kultur ein effektives Instrument für die gegenseitige Verständigung zwischen den Völkern trotz ihrer Unterschiede.

Chongqing ist eine weitläufige Stadt im Südwesten Chinas. In der Stadt wohnen über 30 Mio. Menschen. Das durchschnittliche BIP-Wachstum beträgt in den letzten 4 Jahren 10% pro Jahr. Chongqing ist das Zentrum der Eisenbahnverbindung Chinas mit Europa. Im März 2017 nahm die chinesische Stadt die partnerschaftlichen Beziehungen mit dem Gebiet Minsk auf.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk