Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Tourismus: Informationsstände in Minsk bieten Orientierung in Chinesisch

Gesellschaft 11.02.2019 | 13:51

MINSK, 11. Februar (BelTA) – Die Touristenstadt Minsk ist für chinesische Besucher zugänglicher geworden – auf 55 Informationsständen zur Orientierung in der Hauptstadt sind alle Angaben auch noch in chinesischer Sprache wiedergegeben. Das erzählte Leiterin des Informations- und Tourismuszentrums „Minsk“, Jelena Plis, im Gespräch mit BelTA.

Informationsstände befinden sich hauptsächlich auf dem Territorium der Oberen Altstadt, des Troizki Vorortes, vor dem Hauptbahnhof, auf dem Jakub-Kolas-Platz, in der Nemiga-Straße, auf dem Prospekt der Unabhängigkeit und auf dem Gelände vor dem größten Bauernmarkt – Komarowski rynok.

„Für eine bessere Orientierung in der Stadt hat unser Zentrum gemeinsam mit dem Belarussischen Verband der Gutachter im Bereich Transport die Namen der meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt und Straßennamen in die chinesische Sprache übersetzt. Darüber hinaus haben wir für chinesische Gäste Flyer und Informationsbroschüren „Minsk. Sehenswürdigkeiten“ und „Dinge, die Sie in Minsk tun müssen“ vorbereitet“, erzählte sie.

Alle notwendigen Informationen über die belarussische Hauptstadt und über die visafreie Einreise in chinesischer Sprache kann man auch unter www.minsktourism.by finden. Minsk hat mehrmals sein Reisepotential auf unterschiedlichen Foren und Veranstaltungen präsentiert, zum Beispiel auf dem Tourismus-Forum in Zhengzhou, auf der China International Import Expo.

Die erste organisierte Touristengruppe aus China kam im September 2017 zu einer 6-tägigen Informationsreise nach Belarus. Das Jahr 2018 wurde zum Jahr des belarussischen Tourismus in China erklärt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk