Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Über 3 Tsd. chinesische Bürger studieren in Belarus

Gesellschaft 13.03.2019 | 13:42

MINSK, 13. März (BelTA) – Mehr als 3 Tsd. Studenten aus China werden in Belarus ausgebildet. Das sagte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter Chinas in Belarus, Cui Qiming, heute während des Treffens des belarussischen Bildungsministers, Igor Karpenko, mit chinesischen Bürgern, die an belarussischen Bildungseinrichtungen studieren und hohe Errungenschaften im Studium, in der wissenschaftlichen Forschungsarbeit und Öffentlichkeitsarbeit aufzeigen, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Der Botschafter bemerkte, das Zusammenwirken im Bildungsbereich zwischen Belarus und China werde dynamisch und effektiv. Er bedankte sich beim Bildungsministerium für eine effiziente Zusammenarbeit. Es ist geplant, die fünfte Sitzung der Kommission für die Zusammenarbeit im Bildungsbereich des belarussisch-chinesischen zwischenstaatlichen Komitees in diesem Jahr in Belarus durchzuführen. Die vorherige Sitzung fand in Peking im vergangenen Jahr statt. Damals wurden wichtige Vereinbarungen zur Entwicklung der Kooperation erzielt.

Das angekündigte Jahr der belarussischen Bildung in China wird ebenfalls zur bedeutenden Förderung der Kontakte beitragen. Es ist geplant, eine Vielzahl von verschiedenen Veranstaltungen in beiden Ländern durchzuführen.

Cui Qiming bemerkte, in China werde Belarussisch gelernt. Die gegründeten Zentren für Studium der Sprache würden eine breitere Bekanntmachung mit Kultur und Traditionen von Belarus fördern.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk