Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

UNO lobt Belarus für vielseitige Prävention gegen Gewalt an Kindern

Gesellschaft 02.11.2018 | 18:05
Beim Treffen
Beim Treffen

MINSK, 2. November (BelTA) – Die UN-Sonderbeauftragte zu Gewalt gegen Kinder, Marta Santos Pais, hat sich heute mit dem belarussischen Vizepremier Igor Petrischenko zu einem Gespräch getroffen. Sie lobte dabei die Bemühungen des Staates bei der Prävention gegen Gewalt an Kindern.

Wir halten es für sehr wichtig, dass alle Aspekte des Kinderschutzes und der Prävention gegen Gewalt an Kindern zum Tragen kommen. Es geht nicht nur um die Reaktion, sondern um die Vorbeugung. In Belarus sehen wir, dass der Prävention viel Aufmerksamkeit gewidmet wird“, sagte Pais.

Sie würdigte dabei die Tatsache, dass dieses Problem auf der Regierungsebene behandelt wird. „Es ist wichtig, dass die Regierungsmitglieder Strategien entwickeln und öffentliche Initiativen bündeln können. Sie tragen somit zum Wohlstand und menschenwürdigen Entwicklung der Kinder bei“, fügte sie hinzu.

Belarus gehe allen internationalen Verpflichtungen konsequent und gewissenhaft nach, sagte Petrischenko. „Wir haben ein entsprechendes staatliches System aufgebaut, die Kontrolle liegt bei der Regierung. Schutz der Kinderrechte ist längst zur Chefsache geworden“, bemerkte Vizepremier.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk