Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Unternehmen aus chinesischem Chongqing interessiert an Teelieferungen nach Belarus

Gesellschaft 05.12.2018 | 17:27

MINSK, 5. Dezember (BelTA) – Unternehmen aus dem chinesischen Chongqing sind interessiert an Teelieferungen nach Belarus. Das erklärte die Vizevorsitzende des Ausschusses für Landwirtschaft der Stadt Chongqing, Yu Xie, bei der Präsentation der chinesischen Teeunternehmen im Haus der Freundschaft, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Yu Xie bemerkte, Chongqing, das sich die partnerschaftlichen Beziehungen mit dem Gebiet Minsk entwickelt, sei bekannt durch die Teeproduktion. Diese Produkte werden in viele Länder der Welt geliefert. Es gibt eine Absicht, die Lieferungen in die Republik Belarus aufzunehmen. „Belarus ist ein wichtiger Partner Chinas in der Initiative „Ein Gürtel und eine Straße“. Deshalb ist es die Förderung von Kontakten in allen Wirtschaftsrichtungen, darunter in der Teebranche, wichtig“, unterstrich sie.

Die Vizevorsitzende des Ausschusses erzählte über wichtige Hersteller der Teeproduktion in Chongqing. In der Region arbeiten mehr als 100 Unternehmen. Einige Unternehmen präsentierten heute ihre Produkte im Haus der Freundschaft.

Die Vorsitzende der Belarussischen Gesellschaft für Freundschaft und Kulturbeziehungen mit Ausland, Nina Iwanowa, bedankte sich bei Vertretern der chinesischen Delegation aus Chongqing, sich mit dieser Region und mit ihrer Teeproduktion bekannt zu machen.

Die Organisatoren dieser Veranstaltung waren die Belarussische Gesellschaft für Freundschaft und Kulturbeziehungen mit Ausland, die Gesellschaft der Freundschaft Belarus-China und das Kultur- und Geschäftszentrum „Juvisit“.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk