Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Verstärkte Aufmerksamkeit der Beobachter für Wahlen durch wachsende Rolle von Belarus verursacht

Gesellschaft 18.11.2019 | 10:54
Alexander Schpakowski. Archivofoto
Alexander Schpakowski. Archivofoto

MINSK, 18. November (BelTA) – Die verstärkte Aufmerksamkeit der internationalen Beobachter für die Wahlen ist durch die wachsende Rolle von Belarus in der Weltpolitik verursacht. Diese Meinung äußerte der Politologe Alexander Schpakowski im Gespräch mit einem BelTA-Korrespondenten.

„Warum sind so viele Beobachter gekommen und wächst die Aufmerksamkeit für Belarus? Der erste Aspekt betrifft den Wandel, die Stärkung der Rolle unseres Landes. Tatsächlich haben wir das gleiche Wahlsystem, die gleichen Werte, wir haben die Verfassung nicht geändert. Es wird die Sichtweise des Restes der Welt verändert. Belarus bleibt eine Insel der Stabilität und bietet interessante Initiativen des Dialogs zwischen Ost und West an“, sagte Alexander Schpakowski.

Ihm zufolge sei die Anwesenheit von SOZ-Beobachtern bei den Wahlen ist ebenfalls verständlich. „Unsere allseitige strategische Partnerschaft mit China ist eine der höchsten Ebenen der Partnerschaft in der diplomatischen Hierarchie Chinas. Diese Aufmerksamkeit, auch für unsere politischen Kampagnen, ist verständlich“, bemerkte der Politologe.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk