Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

WorldSkills popularisiert in Belarus neue Richtungen der beruflichen Weiterentwicklung

Gesellschaft 13.08.2019 | 11:40

MINSK, 13. August (BelTA) - WorldSkills popularisiert in Belarus aussichtsreiche moderne Richtungen der beruflichen Weiterentwicklung und Trendkompetenzen. Diese Meinung sprach junge Spezialistin des Entwicklungsbüros „Gomeldorprojekt“, Olga Petrowez, Teilnehmerin der nationalen Mannschaft bei der 45. internationalen Meisterschaft für Berufsausbildung WorldSkills Kazan 2019 aus.

„Gebäudedatenmodellierung zeigt den Objektlebenszyklus von der Projektierung bis Abreißen. Wir errichten eine virtuelle Kopie des Gebäudes, das dieselbe Zeit existiert wie das Gebäude selbst. Diese Kompetenz wurde ins Programm WorldSkills aufgenommen. Hoffentlich verbreiten wir die Gebäudedatenmodellierung unter Studenten und jungen Spezialisten“.

WorldSkills International (WSI) – internationale nichtkommerzielle Bewegung, das das Prestige der Fachausbildung und Standards der Berufsvorbereitung erhöht, Jugendliche in die Wirtschaftsproduktion heranzieht, Arbeiterberufe popularisiert. Die Teilnehmer sind junge Leute bis 22 Jahre (in einigen Kompetenzen bis 24 Jahre).

Im Januar 2014 wurde Belarus offiziell zum Mitglied der internationalen Organisation WorldSkills International. Man hat schon drei landesweite Wettbewerbe WorldSkills Belarus (2014, 2016, 2018) durchgeführt. Belarussen haben an der 43. internationalen Meisterschaft WorldSkills in brasilianischen São Paulo (an 15 Kompetenzen), an der 44. Meisterschaft in Abu Dhabi (27 Kompetenzen) mitgewirkt.

Zur Meisterschaft in diesem Jahr versammeln sich über 1,5 Tsd. Teilnehmer aus 63 Ländern der Welt. Belarus wird durch 40 Teilnehmer (36 Teilnehmer WorldSkills in 33 Kompetenzen, 4 Teilnehmer JuniorSkills in 4 Kompetenzen) vertreten. Außerdem kämpfen die Belarussen in Kasan um die Preise bei FutureSkills: “Technologien des Industriedesigns“, „Quanten (Laser-)technologien“, „BIM-Technologien: Gebäudedatenmodellierung“.

Die Mannschaft bei WorldSkills Kazan 2019 wurde im Museum des Großen Vaterländischen Krieges mit Teilnahme des Vizepremiers, Igor Petrischenko, und des Bildungsministers, Igor Karpenko, feierlich zu den Wettbewerben begleitet.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk