Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Zhao Leji überreicht Nationalbibliothek von Belarus 1200 chinesische Bücher als Geschenk

Gesellschaft 21.09.2018 | 18:37

MINSK, 21. September (BelTA) – China hat der Nationalbibliothek von Belarus ca. 1,2 Tsd. chinesische Bücher als Geschenk überreicht. Die feierliche Bücherübergabe fand heute unter Teilnehme des Mitgliedes des Ständigen Ausschusses des Politbüros des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas, Sekretärs der Zentralen Kommission der KPCh für Disziplin, Zhao Leji, statt.

„Belarus und China pflegen enge Kulturbeziehungen, was zur Stärkung der Völkerfreundschaft bedeutend beiträgt“, sagte Leji. Unter den geschenkten Büchern ist auch Xi Jinpings zweibändige Ausgabe „Über die Staatsverwaltung.“ In diesem Werk würden nach Angaben von Leji der Sinn und die praktische Gestaltung des Sozialismus chinesischer Prägung in der neuen Entwicklungsepoche dargestellt.

Vizechef der Präsidialverwaltung Nikolai Snopkow äußerte die Meinung, dass die Menschheit durch die chinesische Kultur enorm bereichert worden sei und dass die chinesische Weisheit zu einer der Errungenschaften der Nation gehöre. Er äußerte die Zuversicht, dass die beiden Staaten auch weiterhin ihre bilaterale Zusammenarbeit ausbauen und stärken würden, dessen unabdingbarer Teil die Kultur bilde.

Leiter der Nationalbibliothek Roman Motulski dankte der chinesischen Delegation für das wertvolle Geschenk. Die Bestände der Bibliothek zählen über 10.000 Ausgaben über die Volksrepublik China.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk