Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Zwei Aufnahmezentren für illegale Migranten können in Belarus 2019 gebaut werden

Gesellschaft 23.10.2018 | 16:25
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 23. Oktober (BelTA) – Aufnahmezentren für Migranten können in Belarus im nächsten Jahr gebaut werden. Darüber erzählte Chef der Vertretung der Internationalen Organisation für Migration (IOM) in Belarus, Zeynal Hajiyev, heute vor Journalisten.

In diesen offenen Zentren könnten jeweils bis zu 200 Personen untergebracht werden, erzählte er. „Sie werden in Lida und Nowopolozk gebaut. Die endgültige Entscheidung aber treffen die Experten, nachdem diese Frage eingehend geprüft worden ist“, sagte Hajiyev.

Der IOM-Vertreter schloss nicht aus, dass die beiden Zentren gleichzeitig gebaut würden. Die IOM stelle dafür rund 4 Millionen Euro bereit.

In Minsk wird heute das von der EU finanzierte Projekt „Unterstützung für Belarus bei der Steuerung der illegalen Migration“ präsentiert. Der Etat liegt bei 7 Millionen Euro. Das Projekt wird durch die IOM, das Innenministerium und das Grenzschutzkomitee umgesetzt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk