Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Alexander-Medwed-Turnier im Freistilringen: Belarussische Athleten gewannen 14 Medaillen

Sport 12.08.2019 | 12:54
Kumar Ravi (Indien) und Wladimir Andrejew (Belarus)
Kumar Ravi (Indien) und Wladimir Andrejew (Belarus)

MINSK, 12. August (BelTA) – Die belarussischen Athleten haben 14 Medaillen beim 49. Turnier für Freistilringen unter Herren und Damen um die Preise des dreifachen olympischen Meisters, Alexander Medwed, erobert, das im Minsker Sportpalast stattgefunden hat. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Gold gewannen Wladislaw Andrejew (Gewichtsklasse bis 57 kg), Jewgenija Andrejtschikowa (68 kg), Wasilissa Marsaljuk (76 kg), Irina Kurotschkina (57 kg) und Julija Pissarenko (59 kg).

Der belarussische Kämpfer Njurgun Skrjabin (65 kg) unterlag im Finale dem Vertreter aus Russland Islam Dudajew und belegte den zweiten Platz. Auf Platz 3 landeten der türkische Kämpfer Selim Kozan und Belarusse Georgie Kolijew. Rassul Tichajew verlor im Kampf um Gold dem russischen Sportler Magomed Ramasanow. Den zweiten Platz belegten Iwan Jankowski (92 kg) und Nadeshda Bulanaja (59 kg).

Bronze ging an Vertreter aus Belarus Wassili Pawljutschenko (92 kg), Denis Chromtschenkow (97 kg), Antonina Sinkowez (53 kg) und Ksenija Stankewitsch (50 kg).

Für belarussische Athleten wurde das Minsker Turnier zur Probe vor der Weltmeisterschaft, die am 14./22. September in Nur-Sultan (Kasachstan) stattfindet.

An den Wettbewerben um Alexander-Medwed-Preise nahmen 203 Sportler aus 14 Ländern teil. Das belarussische Team wurde von über Athleten vertreten.

Alexander-Medwed-Turniere werden in Minsk seit 1970 durchgeführt. Seit 1994 besitzt das Turnier nach FILA-Beschluss Grand Prix-Kategorie. Der Rekord wurde beim 30. Turnier 2000 aufgestellt. Daran nahmen damals 47 Staaten teil.

Alexander Medwed wurde dreimal (1964, 1968 und 1972) zum Olympiasieger. Siebenmal (1962, 1963, 1966, 1967, 1969-1971) hat er die Weltmeisterschaften gewonnen. Viermal war er ohnegleichen in Europa und hat neunmal bei UdSSR-Meisterschaften gewonnen. Er wurde zum besten Freistilringer des 20. Jahrhunderts anerkannt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk