Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus wählt seine Leichtathleten des Jahres 2018

Sport 09.01.2019 | 09:43

MINSK, 9. Januar (BelTA) – Die Belarussische Leichtathletik-Föderation (BFLA) hat die Ergebnisse des Jahres 2018 zusammengefasst und die besten Athletinnen und Athleten mit dem „Athletik“-Preis ausgezeichnet. Die feierliche Auszeichnung fand am 8. Januar in Minsk statt.

Zur Leichtathletin des Jahres 2018 wurde die Marathonläuferin Olga Masurjonok und zum besten Athleten des Jahres Hochspringer Maxim Nedosekow gewählt. Olga Masurjonщk sagte bei der Preisverleihung, sie freue sich sehr, dass die Verdienste der Athleten anerkannt und geschätzt werden.

Olga Masurjonok
Olga Masurjonok

Die Olympiasiegerinnen Tatjana Ledowskaja und Elina Swerewa erhielten erstmals das BFLA-Ehrenabzeichen "Für Verdienste".

Wadim Dewjatowski (Präsident der Belarussischen Leichtathletik-Föderation)
Wadim Dewjatowski (Präsident der Belarussischen Leichtathletik-Föderation)

In den Kategorien „Jungsportler“, „Junioren“ und „Jugend“ wurden die besten Athleten und Trainer ausgezeichnet. Darüber hinaus wurden die Richter der Saison gewählt. Im Rahmen einer Sonderabstimmung wurden die besten Leichtathletik-Fotos 2018 ausgewählt.

Zum besten Team wurde das Frauen-Marathon-Team gewählt, das bei den Europameisterschaft in Berlin eine starke Leistung an den Tag legte.

Jelisaweta Dorz, beste Sportlerin 2018 in der Kategorie "Junioren"
Jelisaweta Dorz, beste Sportlerin 2018 in der Kategorie "Junioren"

Alexander Baraulha (Vizesportminister) und Svein Arne Hansen (Präsident des Europäischen Leichtathletik-Verbandes)
Alexander Baraulha (Vizesportminister) und Svein Arne Hansen (Präsident des Europäischen Leichtathletik-Verbandes)

Hürdenläuferin Elvira German
Hürdenläuferin Elvira German

Igor Woronzow, bester Trauiner in der Kategorie "Jungsportler"
Igor Woronzow, bester Trauiner in der Kategorie "Jungsportler"

„Diese Saison war die produktivste für die belarussische Leichtathletik. Es ist wichtig, dass die Athleten an sich selbst glauben. Der Wettbewerb nimmt zu, aber unsere Athleten gewinnen weiterhin Medaillen. Diese Preisverleihung ist eine Anerkennung der Athleten. Solche Veranstaltungen sind notwendig und wichtig“, sagte der Vorsitzende der belarussischen Leichtathletikföderation Wadim Dewjatowski.

Die Verleihung des Athletik-Preises fand zum fünften Mal statt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk