Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarusse Witali Michajlow gewinnt in der Weltcup-Etappe im Eisschnelllauf in Japan

Sport 26.11.2018 | 15:30
Vertreter der Republik Korea, Witali Michajlow und Bart Swings. Foto ISU
Vertreter der Republik Korea, Witali Michajlow und Bart Swings. Foto ISU

MINSK, 26. November (BelTA) - Der Belarusse Witali Michajlow hat im Massenstart in der Weltcup-Etappe im Eisschnelllauf im japanischen Tomakomai gewonnen. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Einer der Spitzensportler belarussischer Mannschaft legte 16 Runden in 8:06,54 Sek. zurück und sammelte 120 Punkte. Auf Platz zwei landete der Vertreter der Republik Korea. Bronze gewann Bart Swings aus Belgien.

Ein weiterer Vertreter von Belarus, Alexej Kirpitschnik nahm den 6. Platz im Massenstart ein. Im Massenstart der Damen belegte Marina Sujewa den 21. Platz.

Für Witali Michajlow ist es das erste Gold des Weltcups.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk