Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarussische Ringer holen ersten olympischen Quotenplatz bei der WM in Kasachstan

Sport 16.09.2019 | 17:19
Nikolai Stadub. Foto aus dem Archiv des Sportministeriums
Nikolai Stadub. Foto aus dem Archiv des Sportministeriums

MINSK, 16. September (BelTA) - Belarussischer Ringer im griechisch-römischen Stil, Nikolai Stadub, holte den ersten Quotenplatz bei der Weltmeisterschaft in Nur-Sultan. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Nikolai Stadub gewann den Schweizer Ramon Rainer Betschart mit 7:1 und den Amerikaner Josef Patrick Rau mit 9:1. Der Meister der europäischen Spiele, Dschan Belenjuk, besiegte aber den Belarussen mit 1:3. Nikolai Stadub erhielt das Recht, am Trostspiel teilzunehmen. Er eroberte einen sicheren Sieg über Ivan Huklek aus Kroatien (5:1) und sicherte sich mindestens fünften Platz. Das berechtigt ihn zur Teilnahme an der Olympiade in Tokio. Heute kämpft der belarussische Ringer um die Bronze gegen den Preisträger der Spiele-2016 Denis Kudla aus Deutschland.

Ein weiterer belarussischer Ringer, silberner Preisträger der 2. Europaspiele, Alexander Grabowik (97kg) verlor im Trostspiel gegen Matti Elias Kuosmanen aus Finnland nach zusätzlichen Punkten (2:2) und schied aus dem Kampf um Medaillen und Quotenplätze aus.

Heute werden bei der Weltmeisterschaft im griechisch-römischen Ringen Anwärter für die Medaillen und Quotenplätze in Tokio in Gewichtsklassen 60kg, 77kg und 130 kg bestimmt.

Die Weltmeisterschaft im Ringen 2019 findet in der Hauptstadt Kasachstans am 14./22. September statt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk