Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarussische Sambokämpfer eroberten 11 Medaillen beim Sambo-Weltcup in Moskau

Sport 25.03.2019 | 10:15
Wera Gorelikowa (die Zweite links). Foto: Allrussische Sambo-Föderation
Wera Gorelikowa (die Zweite links). Foto: Allrussische Sambo-Föderation

MINSK, 25. März (BelTA) – Belarussische Sambokämpfer haben 11 Medaillen beim Sambo-Weltcup zum Andenken an Anatoli Charlampijew gewonnen, der in Moskau am 22./23. März stattfand. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Unter belarussischen Athleten holten Gold Wera Gorelikowa (60 kg) und Swetlana Timoschenko (80 kg). Silberträger sind Anfissa Kopajewa (48 кг), Anshela Shilinskaja (72 kg), Jekaterina Kaljushnaja (über 80 kg), Alexander Kruglik (82 kg) und Sergej Lessjak (100 kg). Bronze ging an Anastassija Matjuschko (56 kg), Wladislaw Burd (57 kg), Stepan Popow (74 kg) und Ilja Shupikow (über 100 kg).

An den Wettbewerben nahmen über 250 Sportler aus 33 Ländern teil.

Während der 2. Europaspiele in Minsk werden bei Sambo-Wettbewerben am 22./23. Juni im Sportpalast 18 Medaillensätze unter 144 Sportlern ausgespielt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk