Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Dakar 2019: Rennfahrer von „MAZ-SPORTauto“ Sergej Wjasowitsch landet auf Platz 4

Sport 11.01.2019 | 12:28
Besatzung von Sergej Wjasowitsch. Foto: MAZ
Besatzung von Sergej Wjasowitsch. Foto: MAZ

MINSK, 11. Januar (BelTA) – Der Rennfahrer der belarussischen Mannschaft „MAZ-SPORTauto“ Sergej Wjasowitsch hat den 4. Platz bei der Etappe der Rallye Dakar 2019 belegt. Das gab der Pressedienst des Minsker Automobilwerkes einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

Am vierten Tag des Rallye-Raid-Wettbewerbs in Peru überquerten die Teilnehmer 405 km Sand und Dünen.

Sergej Wjasowitsch kam als Vierter ins Ziel (4 Stunden 23 Minuten). Der Sieger ist Andrej Karginow des Teams „KamAZ-Master“, der 13 Minuten schneller als der Belarusse war. In der Gesamtwertung nimmt die Besatzung von Sergej Wjasowitsch den 17. Platz ein. Der Spitzenfahrer ist Russe Eduard Nikolajew (5 Stunden 30 Minuten).

Alexander Wassilewski rangiert auf Platz 12 mit 4 Stunden 46 Minuten. Die Besatzung belegt den 11. Platz (2 Stunden 55 Minuten).

Alexej Wischnewski kam wegen technischer Schwierigkeiten als 14. ins Ziel (5 Stunden 4 Minuten). Der Rückstand betrug 54 Minuten.

Die fünfte Etappe der Rallye Dakar macht 517 km aus.

Im Jahr 2019 findet die Rally Dakar ausschließlich in Peru statt. Die Streckenlänge insgesamt geht über 5000 Kilometer mit voraussichtlich 3000 Kilometer Sonderprüfung. Davon sind etwa 70 % Sandanteil. Der Wettbewerb endet am 17. Januar in Lima.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk