Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Flamme der 2. Europaspiele erreicht den Platz der Staatsflagge in Minsk

Sport 18.06.2019 | 09:36
Während der Zeremonie
Während der Zeremonie

MINSK, 17. Juni (BelTA) - Die Stafette „Flamme des Friedens“ der 2. Europaspiele hat den Platz der Staatsflagge in Minsk erreicht. Das gab ein BelTA-Korrespondent bekannt.

An der Stafette nahmen unter anderem die vierfache Olympiasiegerin im Biathlon, Darja Domratschewa, Olympiasieger im Rudern, Alexander Bogdanowitsch und Weltmeisterin in Leichtathletik, Marina Arsamassowa teil.

Renommierte Sportler trugen die Flamme zum Platz der Staatsflagge, wo sie von etwa 2 Tsd. Teilnehmern einer beeindruckenden Show und Zuschauern des Festkonzerts begrüßt wurde.

Die Fackel der 2. Europaspiele wurde dem Vorsitzenden des Exekutivkomitees der Stadt Minsk, Anatoli Siwak, dem ersten stellvertretenden Vizepräsidenten des Nationalen Olympischen Komitees von Belarus, Wiktor Lukaschenko, und dem Minister für Sport und Tourismus, Sergej Kowaltschuk, überreicht. Die Flamme wurde in einem besonderen Kelch am Platz der Staatsflagge entzündet. Danach überreichte der dreifache Olympiasieger im Freistilringen, Teilnehmer der Stafette Olympiade-80, Alexander Medwed die Fackel an die jungen belarussischen Sportler: Sambokämpfer Stepan Popow, Läuferin Elvira Herman und der Marathonläuferin Olga Masurjonok.

Der Bürgermeister der Stadt Minsk sagte vor Zuschauern und Sportlern, dass die belarussische Hauptstadt die Gäste aus ganz Europa willkommen heißt. „Minsk begrüßt das Hauptsymbol der 2. Europaspiele - „Flamme des Friedens“. Für uns ist es eine große Ehre und Freude, Sportler und Fans in der belarussischen Hauptstadt aus ganz Europa aufzunehmen. Wir versuchen, richtiges Fest zu organisieren, das mit heftigen Emotionen gefüllt wird. Die Endstrecke der Stafette macht mit den malerischen Ecken von Minsk, freundschaftlichen Einwohnern vertraut“, sagte Anatoli Siwak.

Auf dem Platz der Staatsflagge fand das Festkonzert statt, an dem viele belarussische Sängerinnen und Sänger teilnahmen. Der bekannte Sänger Iwan Wabischtschew und die Teilnehmerin des Kinderliedwettbewerbs „Witebsk-2019“ Ksenija Galezkaja sangen das Lied „Flamme des Friedens“ vor.

In Minsk wurde die Fackel am ersten Tag durch den Pobeditelej Prospekt getragen. An der Stafette nahmen bekannte Persönlichkeiten aus Kultur und Sport teil. Die Flamme des Friedens besucht die größten Betriebe von Minsk, wird durch Hauptprospekte getragen. Die Teilnehmer der Stafette wollen Parks und Sehenswürdigkeiten der Stadt, das Dorf der Sportler besuchen. Die Stafette ist am 21. Juni auf dem Nationalen olympischen Stadion „Dinamo“ zu Ende.

Die Flamme der 2. Olympischen Spiele wurde am 3. Mai in Ara Pacis Museum (Rom) entzündet. Die belarussischen Alpinisten haben die Fackel danach auf den Gipfel des Berges Mont Blanc gebracht. In Europa besuchte die „Flamme des Friedens“ Slowenien, Österreich, Ungarn, Tschechien, die Slowakei und Polen. In Belarus war die Stafette „Flamme des Friedens“ in den Gebieten Brest, Grodno, Witebsk, Mogiljow, Gomel und Minsk.

2. Europaspiele finden am 21./30. Juni in Minsk statt. 200 Medaillensätze werden in 15 Sportdisziplinen ausgespielt. Daran nehmen mehr als 4 Tsd. Sportler aus 50 Ländern teil.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk