Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Ruder-Weltcup in Plowdiw: Jelena Furman gewinnt die erste Etappe

Sport 11.05.2019 | 14:30
Jelena Furman. Foto: belarusrowing.by
Jelena Furman. Foto: belarusrowing.by

MINSK, 11. Februar (BelTA) – Die belarussische Ruderin Jelena Furman hat in der ersten Etappe des Ruder-Weltcups im bulgarischen Plowdiw im Leichtgewichts-Einer den ersten Platz belegt.

Die Strecke von 2000 m schaffte die Belarussin in 7:36,48 min. Den Platz zwei nahm die chinesische Ruderin Huáng Wényí ein, auf Platz drei landete Kenia Lechuga aus Mexiko.

Jelena Furman gilt unter Frauen im Leichtgewichts-Einer als eine der Favoritinnen. Im Vorjahr legte sie beim Weltcup eine Spitzenleistung an den Tag und gewann Gold bei der Ruder-EM.

In dieser Saison will die Ruderin aus Belarus ihre Meisterklasse bestätigen. „Das war eine ideale Regatta in Plowdiw. Die Strecke war komfortabel, ich war gut im Tempo. Jetzt steht mir ein Trainingslager in Belarus bevor und die Vorbereitung auf die Europameisterschaft“, sagte die Sportlerin nach dem Rennen.

In olympischen Bootsklassen haben sich für das Weltcup-Finale viele Ruderinnen und Runderer aus Belarus qualifiziert: Jekaterina Karsten und Filipp Paukow (Einer), Tatjana Klimowitsch/Kristina Starosselez (Doppel-Zweier), Denis Migal/Stanislaw Schtscerbatschenja (Doppel-Zweier). Am 12. Mai wird das Rennen in olympischen Bootsklassen ausgetragen.

Die Ruder-EM findet am 1./2. Juni in Luzern (Schweiz) statt. Die Weltmeisterschaft wird vom 24. August bis zum 1. September in Linz (Österreich) ausgetragen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk