Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

WC-Etappe im Bahnradsport in Neuseeland: Belarusse Jewgeni Koroljok landet auf Platz vier

Sport 09.12.2019 | 12:25
Jewgeni Koroljok. Archivfoto
Jewgeni Koroljok. Archivfoto

MINSK, 9. Dezember (BelTA) - Belarussischer Sportler Jewgeni Koroljok landete auf Platz vier im Keirin auf der Weltcupetappe im Bahnradsport in der neuseelandischen Stadt Cambridge. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Der Belarusse folgte auf den Ukrainer Roman Gladysch, der im Rennen siegte sowie auf Roy Eefting aus den Niederlanden und Christos Volikakis aus Griechenland, die sich Silber und Bronze sicherten.

Belarussisches Duo Roman Tischkow und Michail Schemetow nahmen am Madison teil. Die Rennfahrer landeten leider nur auf der 12. Position. In dieser Disziplin gewannen Aaron Gate und Campbell Stuart aus Neuseeland. Den zweiten Platz nahmen Kelland O'Brien und Cameron Meyer aus Australien ein. Die dritte Stufe des Siegespodestes bestiegen Michele Scartezzini und Francesco Lamon aus Italien.

Belarussische Rennfahrer blieben ohne Medaillen in der vierten Saison der Weltcupetappe. Es wurden nicht nur Medaillen, sondern auch Punkte für das olympische Ranting ausgespielt. Die nächsten Weltcupetappen finden im australischen Brisbane (13./15. Dezember) und kanadischen Milton (24./26. Januar 2020) statt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk