Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

WC-Etappe im Eisschnelllauf in Minsk: Belarusse Ignat Golowatjuk nimmt Platz 14 in Gruppe A ein

Sport 16.11.2019 | 17:31
Ignat Golowatjuk. Archivfoto
Ignat Golowatjuk. Archivfoto

MINSK, 16. November (BelTA) - Der Belarusse Ignat Golowatjuk hat den 14. Platz in Gruppe A über 1000 Meter auf der Weltcupetappe im Eisschnelllauf in Minsk eingenommen. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Ignat Golowatjuk lief auf 1:10,511 Sekunden.

Gold holte Niederländer Thomas Krol. Er stellte den Bahnrekord über 1000 Meter (1:9,001 Sekunden) auf. Sein Landsmann Kjeld Nuis landete auf Platz drei mit 1:9,275 Sekunden. Silber ging an den Chinesen mit 1:9,22 Sekunden.

Am Finale unter Frauen über 500 Meter beteiligten sich die Belarusinnen in Gruppe A nicht. Über den Sieg jubelte die Russin Olga Fatkulina mit 37,92 Sekunden. Sie stellte den Bahnrekord auf. Silber ging an Darja Katschanowa mit 37,944 Sekunden. Bronze gewann die Japanerin Nao Kodaira mit 38,173 Sekunden.

An der Weltcupetappe in Minsk am 15./17. November nehmen über 200 Sportlerinnen und Sportler aus 27 Ländern teil. Das Turnier wurde von der Internationalen Eislaufunion (ISU), Exekutivkomitee der Stadt Minsk, Ministerium für Sport und Tourismus von Belarus, Belarussischen Eislaufunion, Nationalen Olympischen Komitee, Sportklub des Präsidenten, multifunktionalen Komplex „Minsk-Arena“ organisiert.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Sport
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk