Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 24 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
22 April 2024, 13:57

„Alles tun, um das Land zu erhalten“: Lukaschenko stellt neue Behördenleiter vor wichtigen Aufgaben 

MINSK, 22. April (BelTA) - Präsident von Belarus Alexander Lukaschenko hat heute die Ernennung neuer Leiter lokaler Exekutiv- und Verwaltungsbehörden genehmigt. 

„Die überwiegende Mehrheit von Ihnen wird an der Entwicklung globaler, strategischer Entscheidungen mitwirken, die für unseren Staat ausschlaggebend sein werden. Das wird die Aufgabe der Allbelarussischen Volksversammlung sein. Deshalb werden wir ein ernsthaftes Gespräch über einzelne Probleme führen müssen. Das ganze Volk wird von den Problemen erfahren, mit denen wir heute konfrontiert sind und die wir in naher Zukunft lösen werden“, sagte Alexander Lukaschenko. „Sie werden große Kollektive leiten müssen. Sie übernehmen die Verantwortung für wichtige Ressorts. Sie sind quasi „Präsidenten“ ihrer Verantwortungsgebiete – in Ihren Städten, Kreisen oder Stadtbezirken. Die Arbeit wird nicht einfach sein: Das Jahr ist politisch brisant und es wird viele Fragen geben, die zu lösen sind.“

Heute müssen Kleinstädte und Kreiszentren vorrangigen Aufgaben in der Landwirtschaft nachkommen, in erster Linie sind das Frühjahrsarbeiten. Der Präsident stellte fest, dass das Wetter relativ gut ist. Allerdings könnten die reichlichen Niederschläge durchaus zu einem trockenen Sommer führen. 

„Darauf müssen wir uns vorbereiten. Deshalb müssen wir jeden Tag, jede Stunde, jede Minute alles rechtzeitig sehen und tun. Und die Bürgerinnen und Bürger müssen sich engagieren und helfen. In diesem Jahr müssen wir nicht nur den diesjährigen Bedarf decken, sondern auch Vorräte für das nächste Jahr anlegen.“

Alexander Lukaschenko ernannte heute den ehemaligen Leiter der Abteilung Mobilisierung und territoriale Verteidigung, Igor Burmistrow, zum Vorsitzenden der Stadtregierung Nowopolozk. „Das ist eine interessante Variante für den ehemaligen Militäroffizier. Ich bin überzeugt, dass Militärangehörige auch die zivilen Aufgaben gut meistern“, sagte Alexander Lukaschenko. 

Nowopolozk sei ein kompliziertes Pflaster, gab das Staatsoberhaupt zu. „Ich warte sehr darauf, dass Sie sich einarbeiten und die Kontrolle über alles übernehmen, was das Funktionieren von Unternehmen und Menschen betrifft. Ich hoffe, dass ich nur Gutes über Ihre Arbeit hören werde. Aber ich werde auf jeden Fall Nowopolozk besuchen und schauen, wie sich Ihre Ernennung bewährt hat“, warnte das Staatsoberhaupt.

Auch in Gomel müsse eine Reihe von Problemen gelöst werden, fügte der Präsident hinzu. Alexej Wasjutschenko wurde zum Leiter der Bezirksverwaltung Nowobelizki ernannt. 

„Die meisten Probleme liegen in der Landwirtschaft. Auch wenn die Stadt auch ihre Sorgen und Nöte hat, werden Sie auch in der Landwirtschaft viel zu bewältigen haben“, betonte Alexander Lukaschenko.

Im Gebiet Mogiljow wird der neue Vizevorsitzende des Gebietsexekutivkomitees Oleg Stelmaschok den Ressort Soziales leiten. Auch im Kreisexekutivkomitee Kostjukowitschi wird es mit Wjatscheslaw Moksatschow einen neuen Leiter geben. 

„In Kostjukowitschi und in anderen Kreisen möchte ich meinen Plan für die Entwicklung östlicher Territorien des Gebiets Mogiljow erfüllt sehen. Sie wurden von der Tschernobyl-Katastrophe am meisten betroffen. Es ist wünschenswert, dass Kostjukowitschi zu einem vorbildlichen Kreis wird“, sagte Alexander Lukaschenko. 

„Es wird sehr viel Arbeit geben, Männer. Nicht weniger als früher, aber die Situation wird nicht leichter. Sie wird vielleicht noch schwieriger sein als jetzt. Aber die Zeit hat uns gewählt, nicht wir sie. Wir müssen also aushalten, durchhalten und alles tun, was notwendig ist, um unser Land zu erhalten. Wie ich schon sagte: Sie sorgen für die Wirtschaft. Den Rest übernehme ich“, resümierte das Staatsoberhaupt.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus