Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 24 September 2021
Minsk bewölkt mit Aufheiterungen +9°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
29 Juli 2021, 13:28

Loyalität gegenüber dem Volk und dem Staat: Lukaschenko nennt Hauptqualitäten von Führungskräften

MINSK, 29. Juli (BelTA) – Loyalität gegenüber dem eigenen Volk und dem Staat ist das Hauptmerkmal von Führungskräften. Das sagte Präsident Alexander Lukaschenko, der heute Personalentscheidungen getroffen hatte.

Der Staatschef gab zu, er habe einige Kandidaturen für die wichtigen Posten mehrmals prüfen lassen. „Selbst der ehemalige stellvertretende KGB-Vorsitzende Wladimir Kalatsch hat erst heute morgen erfahren, dass ich ihn zum Helfer des Präsidenten ernannt habe. Ich hatte tausend Fragen, und ich habe auf alle Fragen eine Antwort bekommen. Bei der Personalauswahl sind wir sehr sorgfältig.“

Der Staatschef machte darauf aufmerksam, dass die Staatsmacht aus den Ereignisse von 2020 viel gelernt habe. Vor allem aber, dass es darauf ankomme, dass die wichtigen Ämter von anständigen Personen bekleidet werden sollten. Alle hätten sich überzeugt, dass es in der Welt keine echte Demokratie gebe, sondern eine, der das Attribut „sogenannte“ passe. „Natürlich brauchen wir einen freien Wettbewerb, wenn es um die Kandidaturen für die Besetzung wichtiger Posten geht. Aber gleichzeitig brauchen wir Profis. Sie sind alle Profis. Aber nicht weniger wichtig ist die Tatsache, dass Sie alle Ihrem Volk und ihrem Staat treu sind“, betonte der Präsident.

Alexander Lukaschenko hat den neuernannten Beamten versprochen, dass er sie niemals im Stich lassen wird. Im Gegenzug forderte er von ihnen Loyalität. „Sie sollen nicht vergessen, dass der Präsident Sie ernannt hat und dass Sie den Präsidenten in ihren Ressorts repräsentieren.“

Die heutigen Personalentscheidungen wurden aus einem einzigen Grund getroffen: Im Land findet ein Kampf um die Souveränität und Unabhängigkeit statt. „Das ist unser Land, und wir dürfen es niemandem hergeben – so heißt das Leitmotiv dieser Ernennungen“, sagte er.

Der Präsident zeigte sich überzeugt, dass alle, die heute in seinem Büro anwesend sind, echte Profis sind. „Das sind versierte Leute. Professionalität ist in erster Linie Erfahrung. Im Gegensatz zu jenen „Rotznasen“, die ohne Schulabschluss und ohne Ausbildung nur ein Ziel verfolgen: Dicke Autos fahren und in Schokolade leben. Aber um reich zu werden, müssen sie unter harten Marktbedingungen wettbewerbsfähig und besser sein. Dafür brauchen sie vor allem Verstand, Wissen und Fleiß. Das ist die ganze Formel“, erklärte Alexander Lukaschenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus