Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 19 August 2022
Minsk bedeckt +25°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
03 Juni 2022, 10:48

Lukaschenko: Alles, was im sozialen Bereich aufgebaut wird, sollte ernsthaft überprüft werden

MINSK, 03. Juni (BelTA) - Alles, was in Belarus im sozialen Bereich aufgebaut wird, sollte ernsthaft überprüft werden, und die eingesparten Mittel sollten zur Erhöhung der Gehälter verwendet werden. Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko kündigte das bei der Einweihungsfeier des neuen Gebäudes der 9. städtischen Kinderpoliklinik in Minsk an.

"Wir haben alles ernsthaft zu revidieren, was wir im sozialen Bereich aufgebaut haben. Das eingesparte Geld sollte für die Verbesserung des Wohlbefindens der im Medizinbereich Erwerbstätigen verwendet werden", betonte Alexander Lukaschenko.

"Ich war auf dem Weg zu dieser Veranstaltung mit dem Gefühl, als ob wir zu viele Kultur-, Sport- und Gesundheitseinrichtungen bauten. Wahrscheinlich doch ein bisschen zu viel. Aber nicht einmal für Kinder: Für Kinder wäre das ein besonderer Fall. Wir haben alles, was wir im sozialen Bereich aufgebaut haben, ernsthaft zu revidieren. Es mag sich lohnen, einen zusätzlichen Kilometer zur Poliklink zu laufen, vor allem in Minsk, und das beim Bau eingesparte Geld zur Erhöhung des Lebensstandards der Mediziner zu verwenden", betonte Alexander Lukaschenko.

Der Präsident wies darauf hin, dass der größte Teil des republikanischen Haushalts für die Unterstützung im sozialen Bereich bestimmt ist. "Das ist der Weg, den wir eingeschlagen haben, und zwar eine Sozialstaat aufzubauen. Das ist der Sinn der Sache", wies er hin.

Mehr Geld für den sozialen Sektor könne nur durch Steuererhöhungen bereitgestellt werden, aber die Bürger würden kaum eine solche Entscheidung unterstützen, sagte der Staatschef.

"Wir müssen also einen Überblick schaffen, woher wir das Geld für die Erhöhung der Gehälter nehmen können. Deswegen habe ich gesagt, dass wir vielleicht beim Bau neuer Gebäude etwas abwarten müssen. Und dieses Gebäude ist nicht einfach ein Gebäude, sondern ein Palast. Und Paläste kosten viel. Dies ist die Quintessenz dessen, was ich vor mehr als einem Jahr gesagt habe. Ich wiederhole es noch einmal: Die Stadt Minsk, insbesondere das Gesundheitsministerium, sollte darüber nachdenken", sagte Alexander Lukaschenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus