Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko an Landwirtschaftsminister: Alle Kräfte für die Getreideernte mobilisieren

Präsident 12.08.2019 | 14:24

MINSK, 12. August (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat sich am 12. August mit den Minister für Landwirtschaft und Ernährung Anatoli Chotko getroffen. Chotko berichtete dem Staatschef über die laufende Erntekampagne.

Wie der Minister sagte, müssen die belarussischen Agrarier unter sehr anspruchsvollen Wetterbedingungen arbeiten. Sehr oft wird die Einbringung der Ernte aufgrund von schlechtem Wetter gehemmt. Landesweit bleiben rund 20 Prozent der Ernte einzufahren, gedroschen sind mehr als 5,5 Millionen t. Getreide.

Nach dem Stand vom 12. August haben belarussische Agrarier Getreide und Körnerhülsenfrüchte auf einer Fläche von über 1,7 Mio. ha geerntet – das sind 79,8% vom geplanten Wert. Der Durchschnittsertrag liegt bei 32 dt/ha (2018: 27 dt/ha). Der Regierungsauftrag für das Getreide liegt bei 815 Tsd. t. Nach dem Stand vom 12. August ist diese Aufgabe zu 76,1% erfüllt worden (620 Tsd. t).

Regionalbezogen haben es heute das Gebiet Mogiljow, das Gebiet Witebsk und die Landwirtschaften im nördlichen Teil des Gebiets Minsk am schwersten. Die Erntebedingungen stellen insgesamt im ganzen Land eine Herausforderung für die Agrarier dar.

Angesichts solcher Bedingungen hat der Präsident den Verlauf der Erntekampagne unter seiner persönlichen Kontrolle. Der Ressortminister hat die Anweisung erhalten, alle Kräfte zu mobilisieren, um das restliche Getreide mit minimalen Verlusten einzufahren.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk