Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 27 November 2021
Minsk +1°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
22 Oktober 2021, 12:40

Lukaschenko an Spitzenbeamte: Wer meine Anweisungen nicht erfüllt, wird gefeuert

MINSK, 22. Oktober (BelTA) - Alexander Lukaschenko hat in der heutigen Besprechung mit der Leitung des Ministerrates darauf aufmerksam gemacht, dass die Staatsbeamte und Behördenleiter die Erfüllung seiner Anweisungen ernst zu nehmen haben.

"Wir sind in einem Krieg. Und die Disziplin unter Führungskräften ist in dieser schwierigen Situation sehr wichtig. In dieser Situation ist ein Abweichen von der zentralen Linie unerlaubt. Wenn Krieg tobt, diskutiert man nicht eine Woche lang über verschiedene Optionen, denn in dieser Zeit können Tausende von Menschen sterben. Und es ist besser, eine nicht ganz korrekte Entscheidung zu treffen, aber zu handeln, als hin und her zu schwanken", sagte der Präsident.

"Ich habe wohlüberlegte Beschlüsse gefasst, die von den Menschen selbst unterstützt werden. Und Sie waren auch nicht dagegen. Dann führen Sie diese gefälligst aus! Wenn ich nur erfahre, dass meine Beschlüsse oder Anweisungen nicht erfüllt wurden... Seien Sie mir nicht böse. Ich kenne Sie alle sehr gut, aber ich werde mich nicht davor scheuen, jeden von Ihnen zu entlassen. Das gilt für alle. Vor allem in Minsk, wo mit Natalja Kotschanowa eine Beauftragte des Präsidenten tätig ist und wo Innenminister Iwan Kubrakow eine wichtige Funktion hat. Ich muss Ihnen keine Anweisungen geben, damit Sie endlich konkrete Beschlüsse fassen", warnte der Staatschef.

Der Präsident sagte, dass er alle wichtigen Beschlüsse bereits gefasst und bekannt gegeben hat: Sie beziehen sich auf die COVID-19-Maßnahmen und das weitere Agieren in der Landwirtschaft. Diese Beschlüsse seien strikt einzuhalten.

"Ich warne Sie noch einmal: Es wurde vereinbart, wenn ein Beschluss gefasst ist, ist der auszuführen. Das ist heute die Hauptsache. Das ist eine Überlebensfrage", resümierte der belarussische Staatschef.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus