Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 17 April 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
13 Februar 2024, 11:17

Lukaschenko: Belarus hat die besten sowjetischen Traditionen in der Hochschulbildung bewahrt 

MINSK, 13. Februar (BelTA) - Belarus hat in der Hochschulbildung die besten sowjetischen Traditionen bewahrt. Das erklärte Präsident Alexander Lukaschenko beim Treffen mit dem Nationalen Rat der Hochschulrektoren in Minsk.

„Das Wichtigste ist, dass wir die Kontinuität und die Qualität der klassischen Bildung bewahrt haben. Es bestand die Gefahr, dass wir uns in Reformen und Experimente stürzen würden. Es gab viele ausländische Stiftungen hier im Land, ihre Vertreter haben aktiv versucht, uns in diese Reformen hineinzuziehen. Das war kein Zufall. Wollen wir ehrlich sein: Die sowjetische Schule hat der Welt brillante Entdeckungen und weltberühmte Namen beschert. Damals war das Wissen, das an unseren Universitäten vermittelt wurde, Gold wert. Und heute kommen die Menschen nach Belarus, um hier zu studieren, weil wir die besten sowjetischen Traditionen bewahrt haben“, betonte der belarussische Staatschef.

Für ein relativ kleines Land wie Belarus sei die Zahl von rund 30 Tausend Auslandsstudenten aus mehr als 100 Ländern ein guter Indikator, sagte Alexander Lukaschenko. „Der Export von Bildungsdienstleistungen machte im Jahr 2023 über $90 Mio. aus. Das ist auch nicht schlecht“, stellte das Staatsoberhaupt fest.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus