Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 16 Juni 2021
Minsk heiter +17°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
08 Juni 2021, 12:49

Lukaschenko: Belarus soll eigene Kleinwaffen herstellen

MINSK, 8. Juni (BelTA) – Belarus sollte selbst Kleinwaffen herstellen. Das erklärte Präsident Alexander Lukaschenko heute beim Arbeitstreffen mit dem Vizepremierminister Juri Nasarow und dem Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Militärindustrie Dmitri Pantus. Der Staatschef nahm den Bericht über den Stand und Aussichten der belarussischen Rüstungsindustrie entgegen.

Der Staatschef nannte die Herstellung von Kleinwaffen eine der Prioritäten der Rüstungsindustrie. „Wir haben nicht vor, irgendjemanden zu besiegen. Wir müssen uns selbst und unsere Familien beschützen können. Wir müssen dem Feind unannehmbaren Schaden zufügen können. Wenn es - Gott bewahre - zu einem Konflikt oder einem Krieg kommt, soll jede Familie und jede Behörde über Kleinwaffen verfügen. Dann wird der Feind verstehen, dass man uns lieber ernst zu nehmen hat.“

„Unsere Rüstungsbetriebe müssen das Mindestmaß an Kleinwaffen produzieren. Alles ist möglich, und wir können uns nicht auf irgendwelchen Onkel verlassen und hoffen, dass er uns Waffen gibt. Wir brauchen eigene Waffen“, betonte Alexander Lukaschenko.

Um die Herstellung von Waffen zu organisieren, brauche Belarus Wissen und Technologien. Russland könne dabei helfen, sagte Lukaschenko. „Russland ist unser Nachbar. Mit Russland entwickeln und produzieren wir gemeinsam Waffen. Russland hat nichts dagegen, dass wir seine Technologien nutzen werden, um eigene Waffen zu produzieren“, sagte er.

Dmitri Pantus erzählte dem Präsidenten, dass das Komitee für Militärindustrie nicht weit von Orscha mehrere Produktionshallen hat, wo Kleinwaffen und Munition hergestellt werden.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus