Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 1 Februar 2023
Minsk -3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
28 November 2022, 11:22

Lukaschenko: Belarus und Russland können erhebliche Fortschritte bei Importsubstitution erzielen

Oleg Koschemjako und Alexander Lukaschenko
Oleg Koschemjako und Alexander Lukaschenko

MINSK, 28. November (BelTA) - Belarus und Russland können erhebliche Fortschritte bei der Importsubstitution erzielen. Diese Ankündigung hat der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko bei seinem Treffen mit dem Gouverneur der russischen Region Primorskij Kraj Oleg Koschemjako abgegeben.

"Wir werden in naher Zukunft mit dem russischen Präsidenten zusammentreffen. Wir werden diese Themen diskutieren. Räumen wir einige kleinere Probleme aus dem Weg räumen, können wir bei der Importsubstitution erhebliche Fortschritte erzielen. Das ist jetzt das Wichtigste für uns. Dieses Jahr hat bereits gezeigt, dass wir es schaffen können. Wir brauchen nur etwas Zeit, aber wir können es schaffen", betonte der belarussische Staatschef.

Bei der Begrüßung von Oleg Koschemjako betonte Alexander Lukaschenko, dass er sich freue, mit ihm zusammenzutreffen.

Alexander Lukaschenko hat hingewiesen, dass sich an der Haltung der belarussischen Seite gegenüber dem Gebiet Primorskij Kraj und dem Gouverneur persönlich nichts geändert hat. "Wir sind bereit, Sie jederzeit und bei jedem Wetter zu empfangen. Das müssen Sie fühlen. Ihr Name fällt sehr oft bei meinen Treffen mit der russischen Staatsführung und den Gouverneuren, die uns besuchen. Wir schaffen es, Berührungspunkte zu finden", sagte der Präsident.

Die handelspolitische und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Belarus und der russischen Region Primorskij Kraj hat sich in den letzten Jahren dynamisch entwickelt. Der Handelsumsatz ist von $17,3 Millionen im Jahr 2020 auf $32,7 Millionen im Jahr 2021 gestiegen. In den ersten neun Monaten dieses Jahres sind sie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um weitere 80% auf fast $40 Mio. gestiegen. Gleichzeitig haben sich die Exporte mehr als verdoppelt und erreichten $32,5 Mio. Belarus liefert in die Region vor allem Lastkraftwagen, spezifische Güter, Ausrüstung und Filteranlagen für Flüssigkeiten oder Gase, Käse und Hüttenkäse, Butter und Sahne, Baukomponenten aus Kunststoff. Aus der Region Primorskij Kraj werden hauptsächlich Auto- und Traktorenersatzteile und -zubehör, Arzneimittel, Mehl aus Fleisch- und Fischnebenprodukten, Boroxide und elektrische Batterien eingeführt.

Diese russische Region hat eine Zusammenarbeit mit vielen belarussischen Industrieunternehmen aufgebaut. Insbesondere hat das Minsker Elektrotechnische Koslow-Werk die Leistungstransformatoren für $1,6 Millionen exportiert (um 7,4 Mal mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres). Im Sommer unterzeichnete das belarussische Unternehmen ein Memorandum mit dem Autoreparaturwerk Ussurijsk: Es wird geplant, die Montage von Leistungstransformatoren in der Region Primorje zu organisieren.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus