Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 30 November 2022
Minsk -3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
18 November 2022, 16:03

Lukaschenko: Belarussische Gastronomieunternehmen sollen McDonalds ersetzen

MINSK, 18. November (BelTA) – McDonalds zieht sich aus Belarus zurück. Seine Nische sollen einheimische Produzenten und Gastronomieunternehmen besetzen. Das sagte der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko während der feierlichen Ehrung belarussischer Agrarier im Palast der Unabhängigkeit.

„Ich rufe Belarussen immer dazu auf, sich von den einheimischen Lebensmitteln zu ernähren und nicht über das fremde Essen herzufallen. Das klingt heute sehr aktuell, weil nicht nur junge Menschen, sondern auch etwas ältere Personen den Rückzug der McDonald-Restaurantkette aus Belarus bejammern. Und ich denke dabei: Sie ist weg, Gott sei Dank! Nur soll an ihre Stelle jemand kommen, der aus Belarus stammt, also ein belarussisches Unternehmen“, sagte Alexander Lukaschenko.

„Kein Ausländer darf diese Nische einnehmen. Wir haben selbst für Menüs zu sorgen, die vorher McDonald angeboten hat. Aber wir haben darauf zu achten, dass unsere Produkte und Speisen qualitativ besser sind. Sind wir etwa nicht imstande, ein Brötchen zu halbieren und etwas Fleisch, Kartoffeln und Salat zwischen zwei Hälften zu quetschen? Mein Gott, ich weiß ja gar nicht, wer sich noch davon ernähren kann.“

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus