Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
14 Juni 2024, 11:29

Lukaschenko beruft Besprechung mit dem Ministerrat ein

MINSK, 14. Juni (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat heute eine Besprechung mit der Leitung des Ministerrates einberufen, um eine Reihe wichtiger, grundlegender und dringender Wirtschaftsthemen zu erörtern.

Die erste Frage, die auf der Tagesordnung steht, betrifft die Arbeit von Pelletproduktionsanlagen. Der Staatschef wies darauf hin, dass man im Land bedeutende Pelletproduktionskapazitäten geschaffen hat, die es ermöglichen, minderwertiges Holz und Holzverarbeitungsabfälle in die Produktion einzubeziehen. „Wir können eine Million Tonnen Pellets pro Jahr produzieren“, sagte der Präsident.

In diesem Bereich wurden beträchtliche Investitionen getätigt, sowohl von öffentlicher als auch von privater Seite. Wie Alexander Lukaschenko jedoch feststellte, funktionieren die Pelletproduktionsanlagen aufgrund der bekannten äußeren Umstände nicht gut; die Reserven an minderwertigem Wirtschaftsholz wachsen. „Gleichzeitig wirken die von der Regierung ergriffenen Maßnahmen, offen gesagt, nicht so richtig“, kritisierte das Staatsoberhaupt.

Der Präsident wies erneut auf den folgenden Umstand hin: „Wenn im Land gewisse Produktionsanlagen errichtet werden, sollen sie auch funktionieren. Und natürlich nicht mit Verlusten. Die entstehenden Probleme sollten umfassend und konsequent gelöst werden.“

„Auf der vorangegangenen Besprechung zu Industriethemen wurde festgelegt, dass alle Fragen im Zusammenhang mit dem Betrieb von Pelletproduktionsanlagen vor Beginn der Heizperiode geklärt werden. Es ist an der Zeit, die Erfüllung der Pläne zu überprüfen“, betonte das Staatsoberhaupt.

Alexander Lukaschenko wollte von der Regierung wissen, wie die Aussichten für die Pelletproduktion sind, was getan wurde, um neue Absatzmärkte und Versorgungssysteme zu finden, ob die Verwendung dieses Produkts auf dem heimischen Markt zunimmt und welche Entscheidungen getroffen wurden, um die Verwendung von Pellets durch die Bevölkerung zu fördern.

Die Arbeit der Agrardenste war das zweite Thema der heutigen Besprechung. Es gibt landesweit 134 Organisationen, die landwirtschaftliche Dienstleistungen erbringen, einschließlich Transport- und Reparaturdienstleistungen.

Alexander Lukaschenko erinnerte daran, dass die Muttergesellschaft - Belagroservice - im Jahr 2019 bereits eine beispiellose Unterstützung durch die Umstrukturierung der Schulden gegenüber dem Haushalt erhalten hat. In diesem Zusammenhang betonte der Staatschef noch einmal seine eiserne Forderung an die Chefs der Regionen und der Regierung: Es müsse eine strenge Abrechnungsdisziplin geben. „Ohne sie werden wir uns weiter im Kreis drehen und immer wieder auf diese Fragen zurückkommen“, sagte er.

Die dritte wichtige Frage betraf das Projekt zur Schaffung eines Satellitenkommunikations- und Rundfunksystems.

Der Staatschef erinnerte daran, dass der Kommunikationssatellit im Jahr 2016 gestartet wurde und nach dem Start in die Umlaufbahn und der Inbetriebnahme des Bodenkomplexes erfolgreich seine Aufgaben erfüllt. Der Präsident bezeichnete die Kommerzialisierung und Amortisierung dieses Projekts als derzeitige Hauptaufgabe.

Im Jahr 2020 wurde ein Erlass des Staatsoberhauptes verabschiedet, der das Verfahren für die Erfüllung der finanziellen Verpflichtungen im Rahmen des Projekts "Schaffung des nationalen Satellitenkommunikations- und Rundfunksystems der Republik Belarus" festlegt. Die Regierung schlägt vor, dieses Dokument zu korrigieren.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus