Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 22 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
12 April 2024, 13:51

Lukaschenko besucht am Tag der Kosmonautik erneut den Moskauer Kreml

MINSK, 12. April (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko ist im Moskauer Kreml eingetroffen, wo er anlässlich des Tages der Kosmonautik eine gemeinsame Veranstaltung mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin abhalten wird.

Die Staatsoberhäupter werden die Ergebnisse der Mission zur ISS zusammenfassen, wo zum ersten Mal in der Geschichte die Besatzung des Unionsstaates gearbeitet hat. Die Präsidenten werden mit den Kosmonauten sprechen und weitere Perspektiven der Zusammenarbeit im Weltraum erörtern.

Die erste Kosmonautin des souveränen Belarus Marina Wassilewskaja war am Vortag mit der Maschine des belarussischen Präsidenten aus Minsk in Moskau eingetroffen. Am 11. April fand im Palast der Unabhängigkeit eine feierliche Zeremonie zur Ehrung und Auszeichnung der belarussischen Kosmonauten und Organisatoren der Expedition zur ISS statt. Wassilewskaja wurde der Titel „Heldin von Belarus“ verliehen.

Russischer Kosmonaut und gebürtiger Belarusse Oleg Nowizki wird ebenfalls am Treffen im Kreml teilnehmen.

Zuvor war bekannt geworden, dass der russische Präsident Wladimir Putin der ersten Kosmonautin des souveränen Belarus Marina Wassilewskaja und den russischen Kosmonauten Oleg Nowizki und Sergej Prokopjew den Gagarin-Orden verliehen hat. Die entsprechenden Dekrete wurden auf dem offiziellen russischen Portal für Rechtsinformationen veröffentlicht.

Am Vorabend hatten Alexander Lukaschenko und Wladimir Putin Gespräche im Kreml geführt. Die Staatschefs erörterten vier Stunden lang Fragen der bilateralen Zusammenarbeit, moderne Herausforderungen und Sicherheitsbedrohungen, die Lage in der Region und die internationale Agenda.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus