Projekte
Staatsorgane
flag Donnerstag, 13 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
05 Juni 2024, 06:57

Lukaschenko besucht das Irkutsker Flugzeugwerk 

IRKUTSK, 5. Juni (BelTA) – Der Präsident von Belarus Alexander Lukaschenko besucht heute das Irkutsker Flugzeugwerk.

Im Werk machte sich das Staatsoberhaupt mit der Produktion von Militärflugzeugen (das Werk stellt auch Flugzeuge für die belarussische Luftwaffe her) und der Montage des Passagierflugzeugs MS-21 vertraut. Die Leitung des Unternehmens informierte den belarussischen Präsidenten ausführlich über seine Produkte und vielversprechende Entwicklungen. 
Das Irkutsker Flugzeugwerk strebt eine Ausweitung der Produktionszusammenarbeit mit belarussischen Luftfahrtunternehmen an. Daher war die Durchführung gemeinsamer Projekte, z. B. im Werkzeugmaschinenbau und in der Mikroelektronik, das Hauptthema des Besuchs des Staatsoberhaupts.  
Alexander Lukaschenko wurde im Werk ein Modell des Su-30-Kampfjets überreicht. 

„Mein Lieblingsflugzeug“, sagte der Präsident. 

„Das Wichtigste ist, dass es sehr manövrierfähig ist“, sagte Alexander Weprew, Generaldirektor des Irkutsker Flugzeugwerks.
„Die Luftfahrtkorporation setzt ein Programm zur Importsubstitution und Steigerung der Produktion um. In diesem Zusammenhang gewinnt die Entwicklung der Zusammenarbeit mit belarussischen Unternehmen an Bedeutung. Es ist geplant, eine engere Zusammenarbeit mit belarussischen Herstellern zu etablieren. Sie umfasst Erhöhung des Liefervolumens von Flugzeugkomponenten, Einheiten und Bausätzen“, hieß es im Werk. 

Eine weitere Kooperationsmöglichkeit ist die  Reparatur und Wartung von russischen Flugzeugen, die nach Belarus geliefert werden.
      
Das Irkutsker Flugzeugwerk gilt als eines der hochtechnologischen, wissensintensiven und sich dynamisch entwickelnden Unternehmen der russischen Luftfahrtindustrie. Seit 1932 hat das Werk etwa 7000 Flugzeuge von mehr als 20 Typen hergestellt, die in 40 Länder geliefert wurden. Die Kapazitäten des Werks ermöglichen es, einen vollständigen Arbeitszyklus durchzuführen, der die Konstruktion und technologische Vorbereitung der Produktion neuer Flugzeuge, die Herstellung von Werkzeugen, die Produktion von Prototypen und Serienflugzeugen, deren Boden- und Flugerprobung sowie den Kundendienst umfasst.

Heute baut das russische Werk Kampfflugzeuge des Typs Su-ZOMK und Su-ZOSM, Kampftrainingsflugzeuge der neuen Generation Yak-130, Komponenten für Passagierflugzeuge. Das Werk repariert und modernisiert bereits gebaute Modelle. Die Vorbereitungen für die Serienproduktion des neuen Trainingsflugzeugs Yak-152 sind im Gange, genauso wie die Serienproduktion des Passagierflugzeugs MS-21.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus