Projekte
Staatsorgane
flag Montag, 24 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
30 April 2024, 10:37

Lukaschenko besucht Kostjukowitschi

KOSTJUKOWITSCHI, 30. April (BelTA) – Präsident Alexander Lukaschenko ist am 30. April zu einem Arbeitsbesuch in das Gebiet Mogiljow gereist.  
Im Kreis Kostjukowitschi wird sich das Staatsoberhaupt mit dem Verlauf der  Frühjahrsarbeiten in der Region, der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung vertraut machen. 
Das Staatsoberhaupt hat die Situation im Südosten des Gebiets Mogiljow und insbesondere im Bezirk Kostjukowitschi vor kurzem angesprochen. Am 22. April ernannte er neue Leiter lokaler Behörden, dabei erinnerte er sich an seine Anweisungen, die er vor Jahren gemacht hat:

„Ich habe einen eigenen Plan für die Entwicklung östlicher Territorien im Gebiet Mogiljow. Diesen Plan erfüllen heute einige Kreise, darunter Kostjukowitschi. Die östlichen Regionen wurde auch von der Tschernobyl-Katastrophe betroffen. Es wäre wünschenswert, dass Kostjukowitschi ein vorbildlicher Kreis ist.“
Im Jahr 2015 wurden ein Erlass und ein entsprechendes Programm zur Förderung der sozioökonomischen Entwicklung der südöstlichen Regionen des Gebiets Mogiljow verabschiedet. Sie zielten darauf ab, günstige Lebensbedingungen für die Bevölkerung zu schaffen. Im Jahr 2019 hielt das Staatsoberhaupt in Kostjukowitschi eine Sitzung ab, um die Wirksamkeit dieser Beschlüsse zu erörtern und die Zwischenergebnisse objektiv zu bewerten. Es wurde beschlossen, die wichtigsten Bestimmungen des bestehenden Dekrets bis 2025 zu verlängern, und 2020 unterzeichnete Alexander Lukaschenko ein neues Dekret „Über Maßnahmen zur Entwicklung der südöstlichen Region des Gebiets Mogiljow“.

Der südöstliche Teil des Gebiets Mogiljow umfasst neben dem Bezirk Kostjukowitschi auch die Bezirke Klimowitschi, Krasnopolsk, Kritschew, Slawgorod, Tscherikow und Chotimsk.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus