Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 April 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
02 April 2024, 17:56

Lukaschenko erklärt, warum er Regierung und Beamten verboten hat, sich über Sanktionen zu beschweren

GRODNO, 2. April (BelTA) - Während seiner Arbeitsreise nach Grodno hat der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko erklärt, warum er einst der Regierung und den Beamten verboten hat, sich über Sanktionen zu beschweren.

"Ich bin von einer einfachen Logik ausgegangen: Wenn ein Chef, ein Beamter, ein Unternehmensleiter die Möglichkeit hat, sich vor harter Arbeit zu drücken, wird er sie nutzen. Deshalb habe ich sofort gesagt: "Es gibt keine Sanktionen. Vergessen Sie es, es gibt keine Sanktionen für Sie", erklärte Alexander Lukaschenko.

"Was macht es für unsere Leute aus, ob es Sanktionen gibt oder nicht. Sie wollen leben, sie wollen arbeiten. Und die Zeit hat uns dazu auserwählt, die Chefs zu sein, und wir müssen alles tun, damit unsere Leute leben, arbeiten und ihre Familien ernähren können", fügte der Staatschef hinzu.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus