Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 27 November 2021
Minsk +1°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
26 Oktober 2021, 11:32

Lukaschenko: Routinemässige medizinische Versorgung darf nicht gestoppt werden

MINSK, 26. Oktober (BelTA) - Die planmäßige medizinische Versorgung während der COVID-19-Pandemie darf nicht verschoben werden. Darauf wies der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko heute bei einem Besuch zum Zentralen Kreiskrankenhaus von Lida hin.

Der Staatschef wies darauf hin, dass eine Verzögerung bei der planmäßigen medizinischen Versorgung für manche Patienten gefährlich sein könnte, sogar gefährlicher als das Coronavirus selbst. Wenn die Aufnahme von kranken Patienten jetzt gestoppt wird, können die Gesundheitseinrichtungen in der Nachpandemiezeit mit solchen Kranken überfüllt sein.

"Nichts kann aufgeschoben werden. So ist die Aufgabe", betonte Alexander Lukaschenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus