Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Sonntag, 27 November 2022
Minsk -3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
26 August 2022, 15:35

Lukaschenko erteilt Auftrag, in kürzer Zeit Probleme mit Zahlungen inmitten Sanktionen zu lösen

MINSK, 26. August (BelTA) - Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat den Auftrag erteilt, Probleme mit Zahlungen inmitten der Sanktionen in naher Zukunft zu lösen. Die entsprechende Erklärung hat das Staatsoberhaupt vor Journalisten nach einem Besuch zur Holding BelOMO abgegeben.

Alexnader Lukaschenko sagte, dass die Probleme an Banküberweisungen wegen der Sanktionen liegen. Er meint, man dürfe sich nicht anstellen, als ob nichts geschehe. Der Sanktionsdruck sei in Belarus spürbar. Aber unsere Wirtschaft sei so, dass alles, was in Belarus hergestellt werde, brauche man.

Alexander Lukaschenko stellte fest, dass die Produkte der BelOMO-Holding gefragt sind. "Das einzige Problem ist, dass die Logistikketten unterbrochen werden und vor allem die Zahlung für gelieferte Produkte. Wir werden dieses Problem lösen", betonte der belarussische Staatschef.

Das Staatsoberhaupt erklärte, er habe den Auftrag erteilt, geeignete Maßnahmen auszuarbeiten, damit die Probleme mit Zahlungen für BelOMO innerhalb der nächsten Woche gelöst werden können.

Insgesamt verwies er sowohl auf die Erfolge der Holding als auch auf die Notwendigkeit, ihre Entwicklung voranzutreiben: "Wir sind hier in einem Betrieb, der sein ganzes Bestehen lang mit Sanktionen belegt war. Sehen Sie mal, was für ein Niveau ist das. Ich kenne mich jetzt sehr gut aus. Das ist eine Weltspitze. Ich sage ihnen nur eins: Wir müssen weitergehen, über dieses Weltniveau hinaus.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus