Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 18 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
02 Februar 2024, 14:41

Lukaschenko erteilt Geschäftsführer des Präsidenten neue Aufgaben 

MINSK, 2. Februar (BelTA) – Der belarussische Staatschef Alexander Lukaschenko hat sich heute mit dem Geschäftsführer des Präsidenten Juri Nasarow zu einem Arbeitsgespräch getroffen. 

Alexander Lukaschenko stellte fest, dass Juri Nasarow bereits das zweite Jahr in Folge als Geschäftsführer des Präsidenten tätig ist. Vor ihm stünden viele Aufgaben, die im Laufe der Zeit konkretisiert und verfeinert worden seien.

„Ich habe die Arbeitsergebnisse aller Organisationen sorgfältig geprüft. Das Einzige, was ich sagen kann: Hinter allgemeinen Zahlen sollen wir auch Probleme erkennen. Denn es gibt Organisationen, die nicht so erfolgreich arbeiten und denen wir mehr Aufmerksamkeit schenken sollten“, sagte der Präsident.

Der Staatschef betonte, dass die Arbeitsergebnisse der Unternehmen und Organisationen, die der Geschäftsführung des Präsidenten unterstellt sind, nicht schlecht sind: „Die finanziellen Ergebnisse sind gut, und zwar nach Sektoren: Landwirtschaft, Bauwesen und Kunstgewerbe.“

Über die Produktion von Musikinstrumenten

Alexander Lukaschenko hat dem Geschäftsführer des Präsidenten gesagt, worauf man unter anderem die Arbeit der Geschäftsstelle konzentrieren sollte. Eines der Bereiche sei die Produktion von Musikinstrumenten. „Niemand wird diese Arbeit tun, wenn sich die Geschäftsstelle des Präsidenten damit nicht intensiv befassen wird“, sagte er.

Über die Produktion von Skiern

Skier und Sportgeräte werden in Belarus heute nur von Telechany hergestellt. Das Unternehmen solle die Arbeit verbessern und ein höheres Niveau erreichen, sagte Alexander Lukaschenko. In Belarus könne man sehr gut Wintersport treiben, deshalb sei es wichtig, dass Telechany mehr Skier produzierten. „Kinder gehören im Winter auf die Straße und nicht ins Internet. Man muss noch in der Schule damit beginnen. Gesundes Leben anerziehen und so weiter...“ so der Präsident.

Über die Landwirtschaft

Ein weiterer Bereich, der mehr Aufmerksamkeit erfordert, ist die Arbeit der landwirtschaftlichen Organisationen. Der Staatschef erinnerte daran, dass früher beschlossen wurde, in der Region Mogiljow neue Milchverarbeitungsanlagen zu bauen.

„Es ist notwendig, die Lagerkapazitäten der Geschäftsführung des Präsidenten aktiver zu nutzen. Wir haben darüber bereits am Beispiel der Lagerhalle Alexandrijski gesprochen. Es wurde ein gutes Lagerhaus gebaut - letztes oder vorletztes Jahr stand es leer. Das geht nicht. Dort soll alles in Ordnung sein. Was kann dort gelagert werden? Keine Kartoffeln, sondern Äpfel und andere Obst- und Beerenprodukte, die sich mit Gewinn verkaufen lassen“, forderte das Staatsoberhaupt. „Der Markt ist riesig, immens. Die Märkte in Russland und in China sind sehr aufnahmefähig für Lebensmittel in immer größeren Mengen. Bald werden sie uns bitten, mehr Schweineprodukte zu liefern. Wir müssen in dieser Hinsicht mehr arbeiten.“

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus